BELCANDO FINEST CROC im Test 2021: Wie gut ist das Trockenfutter?

0

BELCANDO FINEST CROC wird als Premium-Trockenfutter beworben. BELCANDO wirbt mit Nachhaltigkeit und hochwertigen Zutaten. Daher haben wir uns entschieden, das Trockenfutter genauer unter die Lupe zu nehmen und schauen, wie gut es unserer Beagle-Labrador Mischlingsdame Fay schmeckt.

Womit wirbt BELCANDO FINEST CROC?

BELCANDO wirbt mit der „besten Proteinqualität“. Ganze 85 Prozent tierisches Eiweiß sind laut Deklaration enthalten. Zudem enthält Traubenkernmehl. BELCANDO FINEST CROC enthält 30 Prozent Frischfleisch. Das ist recht wenig, wie wir finden. Soweit die Informationen auf der Packungsvorderseite. Jetzt wollen wir uns die Inhaltsstoffe mal genauer ansehen.

 

Fay testet BELCANDO FINEST CROC.

Fay testet BELCANDO FINEST CROC.

Der Blick auf die Inhaltsstoffe

Wir finden gut, dass frisches Geflügel als erstes aufgelistet ist. Allerdings nur die besagten 30 Prozent. Des Weiteren sind 17 Prozent Reis enthalten und Hafermehl. Hafer ist ein Getreide und somit nicht gut für Vierbeiner mit Unverträglichkeiten. BELCANDO FINEST CROC enthält zudem Geflügelprotein und Entenprotein, zwei billige Nebenprodukte aus der Fleischindustrie.

Sie bieten keinen Mehrwert für unsere Fellnasen. Als Ölquelle wird Palm- und Kokosöl genannt. Kokosöl ist zwar gut für Haut und Fell. Palmöl ist sehr preiswert und eher minderwertig. Positiv fällt auf, dass BELCANDO FINEST CROC die meisten Inhaltsstoffe in Prozent angibt. Das findet man leider nicht bei allen Hundefutterherstellern.

Zusammensetzung BELCANDO FINEST CROC

Frisches Geflügelfleisch (30%), Reis (17%), Hafermehl aus geschälter Saat, Geflügelprotein aschearm getrocknet (12%), Entenprotein getrocknet (10%), Fischmehl aus Meeresfischen (5%), Geflügelleber hydrolysiert (5%), Geflügelfett, Pflanzenöl (Palm, Kokos), Traubenkernexpeller (2,5%), Bierhefe getrocknet (2,5%), Rübentrockenschnitzel entzuckert, Johannisbrotschrot getrocknet, Ei getrocknet, Chiasaat, Dicalciumphosphat, Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Kräuter getrocknet (gesamt: 0,2 % Brennnesselblätter, Enzianwurzel, Tausendgüldenkraut, Kamille, Fenchel, Kümmel, Mistelkraut, Schafgarbenkraut, Brombeerblätter), Yucca schidigera.

BELCANDO FINDEST CROC im Praxistest

Nachdem wir die Inhaltsstoffe durchgegangen sind und analysiert haben, machen wir den Praxistest. Beim Öffnen des Beutels stellen wir fest, dass dieser wiederverschließbar ist. Das finden wir gut, denn sonst trocknet das Futter schnell aus und verliert an Feuchtigkeit und Geschmack.

Der Geruch der Pellets ist sehr angenehm. Sie sind eher klein, da das Futter auch für kleinere und mittlere Hunderassen geeignet ist. Das Trockenfutter kann entweder direkt gefüttert werden oder mit drei Teilen Futter und einem Teil Wasser gereicht werden. Nachdem das Futter eine Minute lang aufgeweicht ist, soll eine leckere Sauce entstehen.

Der Beagle-Mix Fay schnuppert schon neugierig an der Packung. Nachdem ihr ein Pellet hingehalten wurde, verschlingt sie es sofort. Es scheint der jungen Hündin zu schmecken. Wir haben anschließend zwei Näpfe vorbereitet. In dem einen befindet sich das pure Trockenfutter. In dem anderen haben wir einen Teil Wasser hinzugefügt. Am puren Trockenfutter schnuppert Fay kurz, geht dann aber doch lieber zu dem Napf mit BELCANDO FINEST CROC mit der Sauce.

Wie viel BELCANDO FINEST CROC braucht der Hund?

Fay wiegt aktuell 16 kg. Daher benötigt sie etwas mehr als 190 g pro Tag. Sie bekommt morgens und abends ihren gefüllten Napf hingestellt. Ihre Morgenmahlzeit besteht aus 97 g, die ich ihr einmal trocken hingestellt habe und einmal eingeweicht.

Da sie sich sofort auf die Variante mit Sauce gestürzt hat, kann die andere Portion wieder zurück in den Beutel. Grundsätzlich ist die Fütterungsempfehlung recht durchschnittlich. Diese Menge bekäme Fay auch von vielen anderen Trockenfuttermarken serviert.

Wie schneidet BELCANDO FINEST CROC im Vergleich ab?

Um BELCANDO FINEST CROC mit ähnlichen Trockenfuttern zu vergleichen, haben wir zwei weitere Premium-Trockenfuttermarken herausgesucht und die Varianten mit Geflügel im Fleischanteil mit BELCANDO verglichen.

Bosch Soft Landente & Kartoffel

Im Vergleich zu BELCANDO FINEST CROC enthält Bosch Soft Landente deutlich mehr Fleisch. Jedoch ist Fleisch nicht gleich Frischfleisch. Der Unterschied ist gewaltig. Mit Fleisch wird oft Fleischmehl bezeichnet, das entsteht, wenn frischem Fleisch und Fleischabfall unter großer Hitze der nährstoffreiche Fleischsaft und das natürliche Fett (ein Geschmacksträger) entzogen wird. Fleischmehl ist daher deutlich nährstoffärmer und geschmacksärmer. Wir Menschen bereiten unseren Sonntagsbraten auch nicht aus Fleischmehl zu. Warum mutet man Fleischmehl dem besten Freund zu?

Zusammensetzung

Frische Ente (min. 60%), Kartoffelstärke, Kartoffeleiweiß (8%), Erbsen (getrocknet), Proteinhydrolysat (Ente), Dicalciumphosphat, Hefe (getrocknet, 0,04% ß-Glucane), Flohsamen, Zellulosefasern, Glucosamine, Chondroitinsulfat, Chicoreepulver (0,02%), Yucca (getrocknet).

Der Frischfleischanteil in Bosch Soft Landente wird weder auf der Verpackung noch auf der Webseite von Bosch genannt.

Von Bosch werden fast die gleichen Futtermengen benötigt wie bei BELCANDO. Allerdings ergaben unsere Recherchen, dass einige Hunde Durchfall von Bosch Soft Landente & Kartoffel bekommen haben.

Happy Dog Supreme Sensible Africa

Happy Dog ist ein recht teures Trockenfutter. Knapp 60 Euro kosten 12,5 kg. Die Zusammensetzung ist allerdings nicht überzeugend. Knapp die Hälfte der Inhaltsstoffe machen Kartoffelflocken aus. Tierischen Ursprungs ist lediglich Straußenprotein mit 18 Prozent. Allerdings handelt es sich hierbei um minderwertige Abfallprodukte aus der Fleischindustrie. Von diesem Futter wird geringfügig mehr pro Tag serviert.

Zusammensetzung

Kartoffelflocken* (48%), Straußenprotein* (18%), Kartoffelprotein*, Sonnenblumenöl, Rübenmelasseschnitzel (entzuckert)*, Leberhydrolisat, Apfeltrester* (0,8%), Rapsöl, Meersalz, Hefe (extrahiert)*.

(* getrocknet)

 

Die Herstellung von Trockenfutter

Für die Herstellung von Trockenfutter gibt es verschiedene Herstellungsverfahren. Das bekannteste ist die Extrusion. Auch Pressen, Backen und Fleischsaftgaren werden für die Futterherstellung genutzt.

Die Sorten BELCANDO Finest Croc, Bosch Soft Landente und Happy Dog Supreme Sensible Africa werden durch Extrusion hergestellt.

Den Extruder selbst kann man sich als eine Art Presse vorstellen. Der Brei aus Zutaten kommt in den Extruder. Er wird unter Druck erhitzt und durch Düsenplatten gepresst. Die Bänder, die hier aus dem Extruder gelangen werden in die vorgegebene Form geschnitten und in einem Ofen luftgetrocknet. Nach dem Abkühlen kommen die Kroketten oft in eine sich drehende Trommel. Dort bekommen sie eine Beschichtung aus einer Mischung aus Aromen zur Geschmacksverbesserung und Konservierungsmitteln.

Von den Trockenfutterzutaten, die in den Extruder gegeben werden, kann Frischfleisch aus technischen Gründen nur etwa ein Viertel ausmachen. Das ergibt sich aus dem Abschlussbericht eines vom Bund geförderten Vorhabens mit dem Titel: „Optimierung von Trockenfutterherstellung für Hunde und Katzen“. Extrudiertes Hundetrockenfutter quillt auch auf, mal mehr, mal weniger.

Ganz anders ist die Fleischsaftgarung Hier wird frisches Fleisch lange nur im eigenen Fleischsaft gegart. Dabei entsteht Trockennahrung, da der Fleischsaft ständig reduziert wird. Reduzieren ist eine bekannte Kochtechnik. Dabei wird der Feuchtigkeitsgehalt vermindert, wodurch sich der Geschmack verstärkt. Fleischsaftgegarte Trockennahrung ist nicht so trocken wie Trockenfutter. Die Kochtechnik bewirkt eine kaubar-weiche Konsistenz. Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe sind hier gänzlich überflüssig.

Der TÜV SÜD kontrolliert regelmäßig dieses Verfahren. Hundehalter können sich sicher sein, dass Nahrung aus der Fleischsaftgarung aus mind. 70% Frischfleisch zubereitet wird. Es wird auch nicht vorher getrocknet, sondern direkt zubereitet. So kennt man es auch aus der Restaurantküche. Durch den TÜV SÜD ist es auch garantiert, dass die fleischsaftgegarte Trockennahrung keine Schadstoffe wie Keime, Bakterien, Schimmelpilze und Schwermetalle enthält.

Trockennahrung aus Fleischsaftgarung verhält sich wie Fleisch und quillt nicht auf.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis von BELCANDO FINEST CROC

Der 12,5 kg Beutel BELCANDO FINEST CROC kostet bei Zooplus 45,07 Euro. Der Mischlings-Dame Fay würde der Beutel etwa 64 Tage reichen. Pro Tag liegen die Fütterungskosten mit BELCANDO FINEST CROC bei 0,70 Euro. Das ist recht wenig für ein Premium-Trockenfutter.

BELCANDO FINEST CROC zusammengefasst

Pro

  • Recht Preiswert
  • Wird gern gefressen
  • Fay verträgt das Trockenfutter gut
  • Ist angefeuchtet schmackhafter und leichter zu verdauen, da beim Fressen genügend Wasser aufgenommen wird

Contra

  • Wenig Frischfleisch
  • Enthält Geflügelprotein und Entenprotein sowie Fischmehl
  • Aus Extrusionsverfahren
  • Recht trockene Pellets
 

Unser Fazit

BELCANDO FINEST CROC wurde von Fay gut vertragen. Ihr Kotabsatz wurde etwas mehr, aber war von der Konsistenz her kaum anders zu vorher. Allerdings sind wir der Meinung, dass es immer besser ist, BELCANDO Trockenfutter anzufeuchten, da es recht trocken ist.

Der Geruch ist angenehm und durch den Verschluss bleibt der Geschmack auch länger erhalten. Schade finden wir nur, dass hier wenig Frischfleisch und dafür Tierproteine verwendet werden.

Über den Autor

Julia Roß

Julia Roß ist noch neu im Team. Seit einigen Monaten hat auch sie eine Fellnase an ihrer Seite. Die kleine Fay ist ein Mix aus Beagle und Labrador und stellt seit ihrem Einzug die Welt ihres Frauchens auf den Kopf. Die Autorin studierte Online-Journalismus an der Hochschule Darmstadt und schreibt seither liebend gern über alles, was ihr Interesse weckt.

Kommentare sind nicht möglich.