Wolfsblut, Royal Canin + Platinum: Test 2020 der Premium Hundefutter Marken

Wir haben uns zu Beginn des Jahres 2020 drei verschiedene Produkte von Trockenfutter für Hunde der Premium-Marken herausgesucht und Qualität und Inhaltsstoffe miteinander verglichen. Unsere drei Trockenfutter sind das Wolfsblut Grey Peak, das Royal Canin Medium Adult und das Platinum Futter Adult Chicken. Dabei vergleichen wir den Fleischanteil und achten darauf, ob Hähnchenfleisch oder Wild verarbeitet wurde. Außerdem möchten wir feststellen, wie man das richtige Hundefutter für seinen Hund findet.

Wie gut sind Wolfsblut, Royal Canin + Platinum Futter? Unser Test in 2020 zeigt es

Vom Welpen bis zum Senior gibt es zahlreiche Angebote, die die Entscheidung nicht leicht machen. Nassfutter oder Trockenfutter, getreidefrei oder getreidehaltig, große oder kleine Kroketten? Als Hundehalter irrt man nicht selten durch die Vielfalt der Angebote und sieht vor lauter Futter den Napf nicht mehr. Wir versuchen, ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen und möchten bei der Wahl des richtigen Futters helfen.

Was darf in gutem Hundefutter alles enthalten sein?

Ganz gleich, ob es sich um das Platinum Futter oder das Futter von Wolfsblut oder Royal Canin handelt: die Nahrung unserer Hunde muss alles Notwendige enthalten, damit unsere Fellnasen gesund ernährt werden.

Das braucht der Hund unbedingt

Damit ein Hundefutter als „Alleinfuttermittel“ gelten kann, muss es die Voraussetzung erfüllen alle Nährstoffe zu enthalten, die der Vierbeiner für seinen täglichen Bedarf benötigt. Dabei sollte darauf wert gelegt werden, dass der Fleischanteil im Futtermittel möglichst hoch ist und den größten Teil der Inhaltsstoffe ausmacht. Besonders hochwertiges Muskelfleisch kommt dem Hund zugute.

Die optimale Nährstoffverteilung für Hunde

Die optimale Nährstoffverteilung für Hunde

Das gehört nicht ins Hundefutter!

Außerdem sollten in einem guten Alleinfuttermittel nur wenige Schlachtabfälle enthalten sein. Innereien zum Beispiel können zwar ebenfalls Nährstoffe liefern, sind aber als Hauptfleischquelle ungeeignet. Auf tierische Nebenerzeugnisse sollte möglichst verzichtet werden. Hufe, Schnäbel oder sogar Haare kann der Vierbeiner kaum verwerten und sind somit absolut überflüssig in einem guten Alleinfuttermittel.

Eine ausgewogene Mischung aus Obst, Gemüse, Vitaminen, Fetten und Ölen ist dagegen wünschenswert. Diese Nährstoffe sorgen für eine bessere Aufnahme des Futters und verbessern die Verarbeitung.

Zucker, Farbstoffe oder Geschmacksverstärker haben in gutem Hundefutter nichts zu suchen, daher sollte gänzlich darauf verzichtet werden.

Muss gutes Hundefutter getreidefrei sein?

Viele Hundebesitzer glauben, dass ein gutes Alleinfuttermittel heutzutage getreidefrei sein sollte. Allerdings lohnt sich auch bei getreidehaltigem Futter ein zweiter Blick. Nur für Tiere, die eine Allergie oder Unverträglichkeit auf Getreide aufweisen, sollten natürlich nicht mit getreidehaltigem Hundefutter ernährt werden. Alle anderen Vierbeiner können das Getreide als Kohlenhydratlieferant nutzen. Es kann wesentlich zur Stärkung der Tiere beitragen und gibt ihnen Energie für den Tag.

Dabei kommt es auf die richtige Menge an Getreide an. Zu große Portionen können zu Durchfall führen, aber kleinere Mengen sind für die Fellnasen sogar von Vorteil.

Das gleiche gilt übrigens auch für Kartoffeln. Auch sie enthalten Kohlenhydrale und können in zu großen Mengen zu Problemen führen. Leider greifen einige Hersteller von Hundefutter auf billige Getreidesorten zurück, um das Volumen des Futters zu steigern. Bei der Angabe von einem zu hohen Getreideanteil spricht das eher für ein Hundefutter einer schlechteren Kategorie.

Welches Hundefutter eignet sich für welchen Hund?

Das Thema Ernährung ist ganz bestimmt eine der wichtigsten Fragen, die sich Hundehalter heute stellen. Schließlich möchte man für den eigenen Hund nur das Beste. Aber wie genau findet man heraus, was genau „das Beste“ ist? Fertiges Alleinfuttermittel oder BARF? Trockenfutter oder Nassfutter? Hähnchenfleisch oder Wild?

Fragt man unsere Redaktionsterrier, so ist es denen ziemlich egal, was letztendlich im Napf landet. Hier wird alles kompromisslos vernichtet und ganz Unrecht haben sie damit nicht. Hunde sind Allesfresser und „gut“ ist zunächst, was schmeckt und vertragen wird.

Das hochwertige und prämierte Hundefutter nützt dem informierten Hundehalter nichts, wenn der eigene Hund es nicht fressen möchte oder es schlicht und einfach nicht verträgt. Die Verträglichkeit von Hundefutter hängt dabei nicht zwangsläufig mit der Qualität der Inhaltsstoffe zusammen, sondern mit den ganz individuellen Bedürfnissen des eigenen Hundes. Ein Welpe hat z.B. einen anderen Nährstoffbedarf als ein Senior. Allergien und Unverträglichkeiten spielen dabei ebenfalls eine immer größer werdende Rolle und daher ist es durchaus wichtig, genau zu wissen, was im jeweiligen Hundefutter enthalten ist.

So, und nun schauen wir und Royal Canin, Wolfsblut und das Platinum Futter mal im Detail an.

Wolfsblut Hundefutter: Grey Peak im Test

Zusammensetzung/Inhaltsstoffe/Deklaration Wolfsblut Grey Peak

Süßkartoffel (31 %), Ziegenfleisch (24 %), getrocknetes Wasserbüffelfleisch (19 %), Wasserbüffelfett (8 %), Kichererbsen, Erbsenprotein, Mineralstoffe, Topinambur, Spirulina, Thymian, Majoran, Oregano, Petersilie, Salbei, Leinsamen, Tomate, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Aroniabeeren, Liebstöckel, Brennnessel, Weißdorn, Löwenzahn, Ginseng, Anis, Bockshornklee, Mannanoligosaccharide (probiotisch MOS), Fructooligosaccharide (probiotisch FOS), Yucca Schidigera Extrakt

Bei der Zusammensetzung vom Wolfsblut Grey Peak Trockenfutter lässt sich auf einen Blick erkennen, dass das Futter getreidefrei ist. Als Kohlenhydratquellen werden Süßkartoffeln und Kichererbsen verwendet, Getreide sucht man hier vergeblich, was vor allem die Hunde mit einer Getreideunverträglichkeit freuen wird.

Wolfsblut Grey Peak in unserem Test 2020. Hier im Napf für unsere stets hungrigen Redaktionsterrier (Foto: Vivian Hinz)

Wolfsblut Grey Peak in unserem Test 2020. Hier im Napf für unsere stets hungrigen Redaktionsterrier (Foto: Vivian Hinz)

Auch der Fleischanteil mit 24 % Ziegenfleisch, 19 % getrocknetem Wasserbüffelfleisch und 8 % Wasserbüffelfett ist klar deklariert und in der Summe deutlich höher als der Anteil von Süßkartoffeln, der bei 31 % liegt. Der hohe Fleischanteil ist hier ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Mit Ziege und Wasserbüffel werden eher ungewöhnliche Fleischsorten verarbeitet, die sich für Allergiker gut eignen können. Es wurden außerdem keine undefinierten tierischen Nebenerzeugnisse verwendet, auf Zucker und Farbstoffe wurde komplett verzichtet. Das Futter macht einen guten ersten Eindruck.

Royal Canin: Ist das Medium Adult Hundefutter gesund für Hunde?

Zusammensetzung/Inhaltsstoffe/Deklaration Royal Canin Medium Adult

Geflügelprotein (getrocknet), Mais, Maisfuttermehl, Weizenfuttermehl, Tierfett, Rinder- und Schweineprotein (getrocknet)*, Weizen, tierisches Protein (hydrolysiert), Rübentrockenschnitzel, Fischöl, Mineralstoffe, Sojaöl, Hefen und deren Teile, Hefehydrolysat (Quelle für Mannan-Oligosaccharide (0,05%)).
*L.I.P.: Für ihre sehr hohe Verdaulichkeit ausgewählte Proteine.

Royal Canin Medium Adult in unserem Test 2020. Unseren Redaktionsterriern wollten wir es nicht unbedingt geben (Foto: Vivian Hinz)

Royal Canin Medium Adult in unserem Test 2020. Unseren Redaktionsterriern wollten wir es nicht unbedingt geben (Foto: Vivian Hinz)

Das Royal Canin Medium Adult Trockenfutter hat keinerlei Prozentangaben in der Auflistung der Inhaltsstoffe. Das ist leider nicht sehr gut, da so überhaupt keine genauen Angaben zum Fleisch- und Getreideanteil gemacht werden können. Die Reihenfolge in der Auflistung der Zutaten lässt jedoch darauf schließen, dass der Anteil an getrocknetem Geflügelprotein höher ist, als der Anteil an Mais, was schon mal positiv wäre.

Hochwertiges Muskelfleisch sucht man im Royal Canin Medium Adult leider vergeblich, stattdessen findet sich ein undefinierter Anteil an Geflügel-, Rinder- und Schweineprotein und Tierfetten. Auch Mais, Maisfuttermehl und Weizenfuttermehl gehören eher zu den minderwertigen Getreidearten und haben in hochwertigem Trockenfutter eigentlich nichts zu suchen.

Aufgrund der unzureichenden Deklaration können wir leider nur Spekulation über die genaue Zusammensetzung des Futters anstellen, allerdings hinterlassen die Inhaltsstoffe ein komisches Gefühl im Bauch und wir möchten eigentlich nicht unbedingt, dass die Redaktionsterrier mal probieren. Auch Hunden mit Unverträglichkeiten oder Allergien können wir dieses Futter nicht anraten, da minderwertiges Getreide verarbeitet wurde und aufgrund der vielen verschiedenen Tierproteine und –fette keine Ausschlussdiät möglich wäre.

Platinum Adult Chicken im Test

Zusammensetzung/Inhaltsstoffe/Deklaration Platinum Adult Chicken

Frisches Hähnchenfleisch (70 %), Bruchreis, Mais (gentechnikfrei), getrocknetes Hühnerprotein, hydrolisiertes Geflügelprotein, getrocknete Bierhefe, getrocknete Apfelpulpe, Lachsöl, Yucca-Extrakt, kaltgepresstes Leinsamenöl, kaltgepresstes Olivenöl, Grünlippmuschel-Extrakt, getrocknete Karotten, getrocknete Tomaten, getrocknete Aufrechte Studentenblume, getrockneter Löwenzahn, getrockneter Brokkoli, getrockneter grüner Tee, getrocknete Kamille, getrockneter Oregano, getrocknete Mariendistelsamen, getrocknete Cranberrysamen, getrocknete Algen, Kaliumchlorid.

In der Liste der Inhaltsstoffe sind keine schädlichen oder gefährlichen Stoffe zu finden. Allerdings fehlen auch hier die prozentualen Anteile, die wir nur beim frischen Hähnchenfleisch finden. Die hier gefundenen 70 % sind allerdings richtig hoch, was durchaus für die Qualität des Futters spricht.

Unsere Redaktionsterrier machen sich über das Platinum Futter her... Platinum Adult Chicken in unserem Test 2020. Unsere Redaktionsterrier haben sich fleißigst bedient (Foto: Vivian Hinz)

Unsere Redaktionsterrier machen sich über das Platinum Futter her… Platinum Adult Chicken in unserem Test 2020. Unsere Redaktionsterrier haben sich fleißigst bedient (Foto: Vivian Hinz)

Außer frischem Hähnchenfleisch und Hühnerprotein sind im Platinum Futter keine anderen Tierfette oder Fleischsorten enthalten. Das macht das Platinum Adult Chicken zu einem Single-Protein-Futter, da nur eine Proteinquelle (Hühnerfleisch) verwendet wird. Dadurch eignet sich das Futter besonders gut für eine Ausschlussdiät, wenn beim eigenen Hund Fleischunverträglichkeiten vorliegen.

Mit Bruchreis und Mais ist im Platinum Trockenfutter Getreide enthalten. Leider können wir nicht nachvollziehen, wie viel Getreide enthalten ist und ob futtersensible Hunde deswegen möglicherweise Probleme bekommen könnten. Daher eignet sich das Platinum Futter bei Getreideunverträglichkeiten eher weniger.

Preisvergleich Platinum Adult Chicken, Wolfsblut Grey Peak, Royal Canin Medium Adult

Adult Chicken Wolfsblut Grey Peak Adult Royal Canin Medium Adult
Herstellername PLATINUM GmbH & Co. KG Healthfood24 GmbH Royal Canin Tiernahrung GmbH & Co. KG
Futterart Trockenfutter Trockenfutter Trockenfutter
Erhältliche Packungsgrößen 1×1,5kg, 1x5kg, 2x5kg, 3x5kg, 4x5kg, 6x5kg 1x500g, 1x2kg, 1x8kg, 1x15kg, 2x15kg 1x4kg, 1x10kg, 1x15kg, 1x18kg
Packungsgröße (in Kilogramm) 1,50 Euro 2,00 Euro 4,00 Euro
Preis der Packung (in Euro) 13,96 Euro 16,49 Euro 17,17 Euro
Versandkosten dafür (in Euro) 0,00 Euro 5,00 Euro 5,50 Euro
Preis pro 100g Futter (aus Zeile 4,5,6 errechnet) 0,93 Euro 1,07 Euro 0,57 Euro
Referenzhund mit Rasse, Alter Parson Russell Terrier, 8 Jahre, 6 kg
Tagesration für den Referenzhund (in Gramm) 100 Gramm 120 Gramm 80 Gramm
Kosten der Tagesration 0,93 Euro 1,29 Euro 0,45 Euro
Quelle: Eigene Recherchen, Irrtum vorbehalten
Die gängigen Hundefutter-Arten

Die gängigen Hundefutter-Arten

Welches Trockenfutter schneidet in unserem Test am besten ab?

Test-Ergebnis 2020

  • 1. Platz
    Wolfsblut Grey Peak
  • 2. Platz
    Platinum Adult Chicken
  • 3. Platz
    Royal Canin Medium Adult

Wir haben in der Redaktion einen ganz klaren Favoriten. Aufgrund der ausführlichsten Deklaration und der guten Zusammensetzung sehen wir das Wolfsblut Grey Peak Trockenfutter auf dem ersten Platz in unserem kleinen Test. Die Zusammensetzung von Fleisch und Süßkartoffeln ist ausgewogen und man kann sich sicher sein, dass keinerlei Getreide und nur zwei Fleischsorten im Grey Peak enthalten sind. Hochwertige Inhaltsstoffe runden den guten Gesamteindruck ab und wir würden den Redaktionsterriern auch durchaus länger Grey Peak zum Fressen geben.

Ganz dicht dahinter auf dem zweiten Platz schließt sich das Platinum Adult Chicken in unserem Ranking an. Die Inhaltsstoffe im Platinum Adult Chicken sind hochwertig und frei von Zucker, Farbstoffen oder Geschmacksverstärkern. Leider gibt die Deklaration keinen Aufschluss darüber wie viel von welchen Bestandteilen enthalten ist. Vorsicht ist daher auf jeden Fall beim Getreideanteil geboten, da die Deklaration hier einfach zu undurchsichtig ist. Wer also einen Hund mit Getreideunverträglichkeit hat, sollte lieber auf das Platinum Adult Chicken verzichten. Zweifelsfrei hat das Platinum Chicken Adult aber einen sehr hohen Fleischanteil. Das gefällt uns in der Redaktion richtig gut und auch die Tatsache, dass es sich hierbei um ein Single-Protein Futter handelt, lässt das Halbfeuchtfutter mit sehr gutem Gewissen auf einen tollen zweiten Platz vorrücken.

Weit abgeschlagen auf dem dritten Platz ist für uns das Royal Canin Medium Adult. Die unzureichende Deklaration und die minderwertigen Inhaltsstoffe sind für uns eindeutig nicht ausreichend, um im Premium-Marken-Sortiment geführt zu werden. Es wird kein frisches Fleisch verarbeitet und minderwertige Getreidesorten erwecken den Eindruck von günstigen Füllstoffen.

Hat der Artikel Ihnen geholfen?

80%
80%
Sehr gut

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir möchten Ihnen die besten Antworten auf Ihre Fragen geben. vermissen Sie eine wichtige Information? Dann bitte in den Kommentaren einfach darauf hinweisen. Wir ergänzen den Artikel gerne.

Bitte sagen Sie uns auch, wie sehr Ihnen der Artikel geholfen hat.

Vielen Dank.

  • User Ratings (6 Votes)
    8.4

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

2 Kommentare

  1. Avatar

    Hallo Thomas

    Ja es besteht die Pflicht das Futter zu kennzeichnen. Die europäische Union schreibt die Kennzeichnung und Etikettierung von Futtermitteln in den EU-Mitgliedsstaaten vor.
    Warum es allerdings immer noch Firmen gibt die Kennzeichnung nicht in entsprechendem Umfang vornehmen ist mir allerdings auch ein Rätsel.
    Zumal Transparenz auch Vertrauen schafft.

  2. Avatar

    Hallo an die Testerin

    In Ihrem Beitrag konnte man lesen, dass die fehlende Ausweisung der Inhaltsstoffe immer wieder fehlt.
    Täusche ich mich wenn ich sage, dass für die Hersteller von gesetzes wegen eine Auszeichnungspflicht besteht.
    Ich bin mir nicht sicher wer weiß es?

    Herzliche Grüße

Leave A Reply