Wolfsblut, Royal Canin und PLATINUM: Unser Trockenfuttertest 2021

5

Wir haben drei Premiumhundefutter getestet und verglichen. Hundebesitzer achten immer stärker darauf, was ihr Liebling zu Fressen bekommt. Daher haben wir Wolfsblut Grey Peak, Royal Canin Medium Adult und PLATINUM Adult Chicken im Jahr 2021 einem Test unterzogen.

Drei Premium-Hundefutter im Test

Für unseren kleinen Test haben wir uns die drei Trockenfuttersorten ausgesucht, die alle etwas hochwertiger, aber auch teurer sind als herkömmliche Trockenfuttersorten. Wir wollen herausfinden, welches Premiumfutter sich wirklich lohnt.

Wichtig ist ebenfalls auch der Fleischanteil und die Verträglichkeit. Daher werfen wir zunächst einen Blick auf die Inhaltsstoffe der drei Premiumfutter. Wir testen die Sorten Wolfsblut Grey Peak, Royal Canin Medium Adult und PLATINUM Adult Chicken.

Wolfsblut Grey Peak im Test

Der Wolf wird gern auf Hundefutterpackungen gedruckt. Es vermittelt Hundebesitzern eine natürliche Ernährung. Allerdings ist das Futter dennoch oft nicht natürlich.

Der Wolf wird gern auf Hundefutterpackungen gedruckt. Es vermittelt Hundebesitzern eine natürliche Ernährung. Allerdings ist das Futter dennoch oft nicht natürlich.

Wolfsblut Grey Peak hat einen Fleischanteil von 43 Prozent (24 Prozent frisches Ziegenfleisch und 19 Prozent Fleischmehl vom Wasserbüffel). Weitere 31 Prozent bestehen aus Süßkartoffel. Hier ist viel Stärke enthalten. Für Hunde, die auf bestimmte Fleischsorten allergisch reagieren, ist das Futter nicht so gut geeignet. Allerdings sind kein Getreide oder Tierproteine zu finden.

Zusammensetzung Wolfsblut Grey Peak

Süßkartoffel 31%, Ziegenfleisch 24%, getrocknetes Wasserbüffelfleisch 19%, Wasserbüffelfett 8%, Kichererbsen, Erbsenprotein, Mineralstoffe, Topinambur, Spirulina, Thymian, Majoran, Oregano, Petersilie, Salbei, Leinsamen, Tomate, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Aroniabeeren, Liebstöckel, Brennnessel, Weißdorn, Löwenzahn, Ginseng, Anis, Bockshornklee, Mannanoligosaccharide (probiotisch MOS), Fructooligosaccharide (probiotisch FOS), Yucca Schidigera Extrakt

Royal Canin Medium Adult im Test

Royal Canin Medium Adult besteht zum Großteil aus Geflügelprotein. Tierprotein ist zwar tierischen Ursprungs, jedoch ist hier kein Fleisch enthalten. Ein Blick auf die weiteren Inhaltsstoffe zeigt, dass in diesem Premiumfutter überhaupt kein Fleisch enthalten ist. Hier finden sich allerdings Getreide wie Weizenfuttermehl und Maisfuttermehl.

Zusammensetzung Royal Canin Medium Adult

Geflügelprotein (getrocknet), Mais, Maisfuttermehl, Weizenfuttermehl, Tierfett, Rinder- und Schweineprotein (getrocknet)*, Weizen, tierisches Protein (hydrolysiert), Rübentrockenschnitzel, Fischöl, Mineralstoffe, Sojaöl, Hefen und deren Teile, Hefehydrolysat (Quelle für Mannan-Oligosaccharide (0,05%)

PLATINUM Adult Chicken im Test

PLATINUM Adult Chicken hat einen Fleischanteil von 70 Prozent (alles Frischfleisch). Getreide finden wir auf der Zutatenliste nicht. PLATINUM verwendet bei seinem Premiumfutter zudem Lachsöl, das reich an OMEGA-3 Fettsäuren ist.

Zusammensetzung PLATINUM Adult Chicken

Frisches Hähnchenfleisch (70 %), Bruchreis, Mais (gentechnikfrei), getrocknetes Hühnerprotein, hydrolisiertes Geflügelprotein, getrocknete Bierhefe, getrocknete Apfelpulpe, Lachsöl, Yucca-Extrakt, kaltgepresstes Leinsamenöl, kaltgepresstes Olivenöl, Grünlippmuschel-Extrakt, getrocknete Karotten, getrocknete Tomaten, getrocknete Aufrechte Studentenblume, getrockneter Löwenzahn, getrockneter Brokkoli, getrockneter grüner Tee, getrocknete Kamille, getrockneter Oregano, getrocknete Mariendistelsamen, getrocknete Cranberrysamen, getrocknete Algen, Kaliumchlorid.

Wolfsblut, Royal Canin und Platinum im Praxistest

Nachdem wir die Inhaltsstoffe unter die Lupe genommen haben, wird es Zeit für den Praxistest. Zunächst haben wir die Verpackungen verglichen. Wolfsblut setzt hier, passend zum Namen auf den Ursprung jedes Hundes: den Wolf. Alles wirkt sehr wild und lehnt an das natürliche Umfeld des Vorfahrens an. Wolfsblut suggeriert damit eine besonders artgerechte Tiernahrung.

Royal Canin Medium Adult setzt dagegen auf ein schlichteres Design. Das Design ist in weiß und rot gehalten. Es wirkt dadurch etwas medizinisch. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass Royal Canin Medium Adult häufig von Tierärzten empfohlen wird. Das verwundert uns, da in diesem Futter kein Fleisch enthalten ist.

PLATINUM Adult Chicken setzt auf ein schlichtes Design. Der Beutel ist Silber mit grüner Aufschrift und der Silhouette zweier Hunde. Ein Logo, dass für die 70 Prozent Frischfleisch wirbt, ist seitlich zu finden.

Wie sind Haptik und Geruch der Kroketten?

Zuerst haben wir die Packung von Wolfsblut geöffnet. Die Pellets haben alle eine ähnliche Größe und riechen angenehm, aber schwach. Allerdings sind die Bröckchen sehr trocken. Sie hinterlassen keinen Fettfilm auf der Haut. Daher würde ich Wolfsblut Grey Peak anfeuchten, bevor ich sie im Napf meiner Fellnase zu fressen gebe.

Als Nächstes öffnen wir Royal Canin Medium Adult. Die Packung ist stark vakuumiert. Wie die Zusammensetzung schon vermuten lässt, riecht das Futter nicht nach Fleisch. Es hat einen sehr schwachen Geruch, der mit nichts anderem vergleichbar ist. Die Pellets sind extrem trocken und bröselig.

PLATINUM Adult Chicken hat nicht nur einen angenehmen Geruch. Auch die kaubar-weiche Konsistenz gefällt uns.

PLATINUM Adult Chicken hat nicht nur einen angenehmen Geruch. Auch die kaubar-weiche Konsistenz gefällt uns.

Zum Schluss unseres Praxistests schauen wir uns noch die Stücke von PLATINUM Adult Chicken an. Beim Öffnen verströmt die Packung einen angenehm fleischigen Geruch. Die Stücke sind rechteckig und unterschiedlich geformt. Wir finden, sie wirken dadurch weniger industriell. Die Stücke sind weicher als die von Wolfsblut und Royal Canin, was wohl an der hohen Feuchtigkeit liegt.

Wie viel Futter wird pro Mahlzeit benötigt?

Um herauszufinden, wie sich die benötigten Mengen der jeweiligen Sorten unterscheiden, haben wir einen fiktiven, durchschnittlich großen und schweren Hund als Maßstab genommen. Dieser wiegt für unseren Test 25 kg und ist durchschnittlich aktiv.

Unsere Berechnungen

Bei Wolfsblut Grey Peak liegt die Fütterungsempfehlung für einen 25 kg schweren Hund bei 340 g pro Tag. Eine Mahlzeit sollte also bei 170 g liegen, wenn der Vierbeiner zweimal täglich gefüttert wird.

Für Royal Canin Medium Adult gibt der Hersteller für einen 25 kg wiegenden Hund bei normaler Aktivität 320 g an. Also 160 g pro Mahlzeit. Das ist ähnlich wie bei Wolfsblut.

Von PLATINUM Adult Chicken wird deutlich weniger benötigt. Hier sind es lediglich 300 g pro Tag, also 150 g pro Mahlzeit.

Unterschiede der getesteten Trockenfutter

Der größte Unterschied ist im Fleischanteil zu sehen. Während bei PLATINUM Adult Chicken zwei Drittel der Zutaten aus Fleisch bestehen, kommt Wolfsblut Grey Peak nicht einmal auf die Hälfte. Royal Canin Medium Adult enthält sogar gar kein Frischfleisch, jedoch billige Schlachtabfälle, die besonders in Premiumfutter nichts zu suchen haben. Die benötigte Futtermenge pro Tag unterscheidet sich bei Royal Canin, PLATINUM Adult Chicken und Wolfsblut Grey Peak nur um jeweils 20 g. Vergleicht man beide Futtersorten aufgrund ihres hohen Fleischanteils, kommt man bei Wolfsblut und PLATINUM auf eine Differenz von 40 g.

Wolfsblut Royal Canin PLATINUM
Fleischanteil 43 Prozent 0 Prozent 70 Prozent
Frischfleischanteil 24 Prozent 0 Prozent 70 Prozent
Menge der verwendeten Tierarten 2 3 1
Futtermenge bei 25 kg schwerem Hund 340 g 320 g 300 g
Getreide nein ja nein
Herstellungsverfahren Extrusionsverfahren Extrusionsverfahren Fleischsaftgarung

Wolfsblut und PLATINUM verzichten zudem auf Getreide, während Royal Canin Weizen verwendet. Das ist nicht gut für Allergiker und zählt zu den schnellen Kohlenhydraten, die den Blutzuckerspiegel schnell nach oben treiben und zu Übergewicht beim Hund führen kann.

PLATINUM ist der einzige Hersteller in unserem Test, der mit der Fleischsaftgarung zubereitet. Wolfsblut und Royal Canin produzieren ihr Futter mithilfe eines Extruders.

Extrusion und Fleischsaftgarung: Was ist besser?

Wir sind immer noch auf der Suche nach der Antwort: Warum ist der Anteil von Frischfleisch im Trockenfutter eigentlich so oft so gering?

Könnte es an den Kosten liegen oder eventuell an der Haltbarkeit des Futters?

Fast alle Anbieter stellen ihr Trockenfutter mit dem gleichen Verfahren her: Der Extrusion.

Dazu gehören Beneful, Bosch, Edgard & Cooper, Frolic, Hills, Josera, Orijen, Pedigree, Rinti, Royal Canin und Wolfsblut, um nur einige zu nennen.

Die Extrusion erfolgt mithilfe eines Extruders. Diesen kann man sich als eine Art Presse vorstellen. Ein Brei aus Zutaten wird an einer Seite in den Extruder geschüttet, unter Druck erhitzt und durch eine Düsenplatte gepresst. Auf der anderen Seite der Düsenplatte kommen Bänder heraus, die den Breiwürste in die vorgegebene Krokettengröße schneiden.

Die Kroketten dehnen sich aus und werden in einem Ofen luftgetrocknet. Nach dem Abkühlen kommen die Kroketten oft in eine sich drehende Trommel, in der sie gleichmäßig mit einer Mischung aus Aromen zur Geschmacksverbesserung und Konservierungsmitteln beschichtet werden.

Von den Trockenfutterzutaten, die in den Extruder gegeben werden, kann Frischfleisch aus technischen Gründen nur etwa ein Viertel ausmachen. Das ergibt sich aus dem Abschlussbericht eines vom Bund geförderten Vorhabens mit dem Titel: „Optimierung von Trockenfutterherstellung für Hunde und Katzen“.

Extrudiertes Hundetrockenfutter quillt auch auf, mal mehr und mal weniger.

Das totale Gegenteil zum Extrusionsverfahren ist die Fleischsaftgarung. Bei der Fleischsaftgarung wird Frischfleisch, wie aus der Küche bekannt, nur im eigenen Fleischsaft gegart. Dabei entsteht Trockennahrung, wenn das Frischfleisch lange bei niedriger Temperatur gegart und der Fleischsaft dabei ständig reduziert wird. Reduzieren ist eine bekannte Kochtechnik, die den Feuchtigkeitsgehalt vermindert, wodurch sich der Geschmack verstärkt und eine Bindung eintritt. Fleischsaftgegarte Trockennahrung ist daher auch nicht so trocken wie Trockenfutter. Der reduzierte Fleischsaft bewirkt eine kaubar-weiche Beschaffenheit der Futterstücke. Durch die Kochtechnik des Reduzierens werden Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe überflüssig.

TÜV SÜD gehört die Fleischsaftgarung. Die Hundenahrung besteht also tatsächlich aus mindestens 70% frischem Fleisch. Das Frischfleisch wird nicht vorher getrocknet. Im eigenen Saft wird es wie in der Restaurantküche direkt zubereitet. Durch die Kontrollen von TÜV SÜD ist auch ein einwandfreier Zustand der Nahrung gewährleistet. Auch Schadstoffe wie Keime, Bakterien, Schimmelpilze und Schwermetalle sind nie enthalten.

Gegenüber extrudiertem Trockenfutter verhält sich Trockennahrung aus Fleischsaftgarung wie Fleisch und quillt nicht auf.

Welches Futter hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Um das Preis-Leistungs-Verhältnis zu bewerten, kommt wieder der fiktive 25 kg Hund zum Einsatz. So lassen sich die täglichen Kosten einheitlich berechnen und vergleichen.

Wolfsblut Grey Peak als teuerstes Futter im Test

15 kg Wolfsblut Grey Peak kosten im Shop von Wolfsblut 73,99 Euro. Hier haben wir schon berechnet, dass ein 25 kg schwerer Hund 340 g pro Tag benötigt. Der Futterbeutel würde also etwa 44 Tage reichen. Die täglichen Fütterungskosten belaufen sich hier auf 1,68 Euro.

Royal Canin Medium Adult ist das günstigste getestete Futter

Im Onlineshop von Fressnapf kosten 15 kg Royal Canin Medium Adult 48,99 Euro. Das ist erstmal deutlich weniger als Wolfsblut. Der Futterbeutel würde hier etwa 46 Tage ausreichen. Die täglich anfallenden Kosten liegen für Royal Canin bei 1,06 Euro. Deutlich weniger. Allerdings ist Royal Canin unserer Meinung nach überteuert, wenn man bedenkt, dass in diesem Futter überhaupt kein Fleisch enthalten ist.

PLATINUM stellt sich als klarer Preis-Leistungs-Sieger heraus

PLATINUM Adult Chicken liegt bei 54,96 Euro für 15 kg. Hier werden 3 x 5 kg geliefert. Bei einer Fütterungsmenge von 300 g pro Tag reichen die Beutel exakt 50 Tage. Die täglichen Fütterungskosten liegen hier bei 1,09 Euro. Das ist ähnlich wie bei Royal Canin und günstiger als Wolfsblut, obwohl PLATINUM mehr Fleisch verwendet.

Fazit des Vergleichstests

Bei unserem Test stellt sich PLATINUM als klarer Sieger heraus. PLATINUM verwendet nicht nur den höchsten Fleischanteil, es handelt sich dabei sogar um Frischfleisch und nicht um Fleischmehl, wie es zum Teil für Wolfsblut Grey Peak verwendet wird. Zudem bereitet PLATINUM seine Trockennahrung mit der Fleischsaftgarung zu, die auch für hochwertige menschliche Nahrung verwendet wird.

Wolfsblut Grey Peak enttäuscht uns im Test durch einen Fleischanteil von nur 43 Prozent. Zudem quillt das Trockenfutter auf. Unserer Meinung nach hält das Futter nicht sein Versprechen. Der Wolf jagt sein Frühstück und das ist mehr Fleisch als Süßkartoffeln. Natürliche Hundenahrung quillt auch nicht im Magen auf, denn das kann zu einer Magendrehung führen.

Royal Canin Medium Adult hat in unserem Vergleichstest der Premiumhersteller leider nicht gut abgeschnitten. Das liegt hauptsächlich daran, dass hier ausschließlich Schlachtnebenerzeugnisse verwendet wurden und kein Frischfleisch. Hier können wir leider keine Empfehlung aussprechen.

Hat der Artikel Ihnen geholfen?

80%
80%
Sehr gut

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir möchten Ihnen die besten Antworten auf Ihre Fragen geben. vermissen Sie eine wichtige Information? Dann bitte in den Kommentaren einfach darauf hinweisen. Wir ergänzen den Artikel gerne.

Bitte sagen Sie uns auch, wie sehr Ihnen der Artikel geholfen hat.

Vielen Dank.

About Author

Julia Roß

Julia Roß ist noch neu im Team. Seit einigen Monaten hat auch sie eine Fellnase an ihrer Seite. Die kleine Fay ist ein Mix aus Beagle und Labrador und stellt seit ihrem Einzug die Welt ihres Frauchens auf den Kopf. Die Autorin studierte Online-Journalismus an der Hochschule Darmstadt und schreibt seither liebend gern über alles, was ihr Interesse weckt.

5 Kommentare

  1. Avatar

    Ich finde es schon sehr merkwürdig, in der Tabelle unter Royal Canin 3 verwendete Tierarten anzugeben und gleichzeitig zu behaupten es wäre weder Fleisch noch Frischfleisch vorhanden.
    Ich möchte die Trockenfutter von Royal Canin weder schönreden,, noch besser machen, als es ist.
    Wenn man einen jungen und gesunden Hund hat kann man viele verschiedene Futtermittel, Nass, Trocken, sogenannte Fleischsaftgarung füttern.
    Wenn das Tier aber älter oder krank wird, an Niereninsuffizienz oder andere schweren Erkrankungen leidet, bleibt einem garnichts anderes übrig als zu Royal Canin zu wechseln.
    Unsere Katze bekam mit acht Jahren Niereninsuffizienz und verschiedene Tierärzte sagten, dass der Zustand so dramatisch sei, dass das Tier nicht lange leben würde.
    In der Tierklinik riet man uns zu Royal Canin Renal. Dieses Futter ist abgestimmt auf. die Bedürfnisse kranker Tiere.Es war auch nochmals um einiges teurer als das herkömmliche Futter dieser Firma, was uns, genau worden meisten anderen Tierhaltern in dieser Situation völlig egal ist.
    Das Resume ist, dass die Katze mit dem Futter knapp 20 Jahre alt wurde!
    Wie gesagt, ich will diese Marke nicht besser machen als sie ist, aber im Krankheitsfall ist man froh, dass es einige wenige Marken gibt, die sich auf solche Probleme spezialisiert haben.

  2. Avatar

    Vielen Dank für den ausführlichen Test / Bericht. Ich habe ihn regelrecht verschlungen. Endlich offene Worte, ohne irgendetwas zu beschönigen. Nach dem Test kann ich mir sicher sein das richtige Futter zu geben. Macht weiter so <3

  3. Avatar

    Vielen Dank für den informativen Artikeln!
    Es ist nicht immer leicht an die Wahrheit ranzukommen. Öfters werden einige Inhaltsstoffe verschwiegen mit der Begründung, dass davon eh nicht viel im Futter ist. Als Herrchen ist es sehr wichtig zu wissen, was ich meinem Hund gebe.
    Viele Grüße
    Anna

  4. Avatar

    Hallo Thomas

    Ja es besteht die Pflicht das Futter zu kennzeichnen. Die europäische Union schreibt die Kennzeichnung und Etikettierung von Futtermitteln in den EU-Mitgliedsstaaten vor.
    Warum es allerdings immer noch Firmen gibt die Kennzeichnung nicht in entsprechendem Umfang vornehmen ist mir allerdings auch ein Rätsel.
    Zumal Transparenz auch Vertrauen schafft.

  5. Avatar

    Hallo an die Testerin

    In Ihrem Beitrag konnte man lesen, dass die fehlende Ausweisung der Inhaltsstoffe immer wieder fehlt.
    Täusche ich mich wenn ich sage, dass für die Hersteller von gesetzes wegen eine Auszeichnungspflicht besteht.
    Ich bin mir nicht sicher wer weiß es?

    Herzliche Grüße

Leave A Reply