Bosch Soft Landente & Kartoffel: Trockenfutter im Einzeltest 2021

0

Bosch Soft Landente & Kartoffel wurde von uns schon in einem Vergleichstest mit anderen halbfeuchten Hundefuttermarken getestet. Nun wollen wir das Trockenfutter nochmals einem Einzeltest unterziehen. So können wir herausfinden, wie der Prager Rattler Luke auf das Futter reagiert, wenn er es über einen längeren Zeitraum bekommt.

Luke testet halbfeuchtes Trockenfutter von Bosch

Bosch Soft Landente & Kartoffel ist ein Trockenfutter für erwachsene Hunde ab einem Jahr. Es enthält viel Entenfleisch ist frei von Getreide. Das Design der Verpackung ist schlicht mit einem Abbild von Entenfleisch, Kartoffeln und Gemüse. Mit dem Einzeltest wollen wir die Inhaltsstoffe genauer unter die Lupe nehmen und schauen, wie gut unser Proband das Trockenfutter verträgt.

 

Was steckt in Bosch Soft Landente & Kartoffel?

Der Hauptbestandteil des Trockenfutters stammt von der Ente. Dieses ist zu 60 Prozent enthalten. Frische Ente bedeutet jedoch nicht frisches Entenfleisch, obgleich man das sofort denken mag, was vermutlich auch gewollt ist. Frische Ente bedeutet halt alles von der Ente, vermutlich auch Schnabel und Füße.

Wie hoch davon der Anteil an Frischfleisch ist, wird nicht genannt. Die BOSCH Sorte „High Premium Concept Adult“ ist demgegenüber eindeutiger. In der Deklaration steht „Entenfleisch (frisch, 17,0 %)“. Neben allerlei Frisches von der Ente gehören auch Kartoffelstärke und Kartoffeleiweis zu den Hauptbestandteilen in Bosch Soft Landente & Kartoffel.

Kritische Inhaltsstoffe finden wir nicht. Bei Bosch Soft Landente & Kartoffel handelt es sich um ein halbfeuchtes Hundefutter. Das ist auch spürbar. Laut Angaben des Herstellers besitzt das Trockenfutter einen Feuchtegehalt von 18 Prozent. Einen so hohen Feuchtegehalt kennen wir bisher nur von PLATINUM.

Gut für allergische Hunde

In Bosch Soft Landente & Kartoffel finden wir kein Getreide. Viele Hunde reagieren allergisch auf Gerste oder Weizen. Getreide ist häufig auch der Auslöser für Haut- oder Darmerkrankungen beim Hund. Manche Hunde vertragen allerdings auch die Kartoffel nicht so gut. Allerdings ist das eher eine Seltenheit. Zudem ist die Zutat Kartoffel so deklariert, dass man es schon beim Anschauen der Packung sofort bemerkt. Wir sind froh, dass sich in Bosch Soft Landente & Kartoffel kein Weizenmehl befindet, denn das ist der Hauptauslöser für Allergien gegen Getreide.

Zusammensetzung

Frische Ente (60%), Kartoffelstärke, Kartoffeleiweiß (8%), Erbsen (getrocknet), Proteinhydrolysat (Ente), Dicalciumphosphat, Hefe (getrocknet, 0,04% ß-Glucane), Flohsamen, Zellulosefasern, Glucosamine, Chondroitinsulfat, Chicoreepulver (0,02%), Yucca (getrocknet).

Unser Prager Rattler testet Bosch Soft Landente & Kartoffel.

Unser Prager Rattler testet Bosch Soft Landente & Kartoffel.

Bosch Soft Landente & Kartoffel im Praxistest

Luke darf bei diesem Test das Trockenfutter probieren. Der Prager Rattler ist sieben Jahre alt und kerngesund. Die Kroketten von Bosch Soft Landente & Kartoffel sind recht weich und riechen angenehm, wobei auch der Geruch der Kartoffel stark erkennbar ist. Wir finden das aber nicht negativ, denn das Trockenfutter riecht gut und auch unser Proband Luke scheint begeistert zu sein.

Die Pellets haben die richtige Größe für sein doch sehr kleines Mäulchen. Sie sind wie quadratische Kissen geformt. Er nimmt die Kroketten einzeln und beißt eine kurze Weile darauf herum. So wie er schmatzt, scheint es ihm zu schmecken. Da er das Trockenfutter offensichtlich mag, wird es Zeit, ihm eine Portion als Frühstück vor der morgendlichen Gassi-Runde zuzubereiten.

Wie viel Futter braucht Luke von Bosch Soft Landente & Kartoffel

Bosch gibt auf der Verpackung für Hunde mit 2,5 bis 5 kg Gewicht eine Empfehlung von 55 bis 95 g pro Tag an. Da Luke nur knapp 2,5 kg wiegt, bekommt er 50 g täglich. Seine Morgenmahlzeit besteht also aus 25 g Bosch Soft Landente & Kartoffel. Zudem kann das Futter laut Hersteller trocken oder angefeuchtet gefüttert werden. Um den Wasserhaushalt des Prager Rattlers nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen, feuchten wir das Trockenfutter leicht an.

25g des Trockenfutters Bosch Soft Landente & Kartoffel benötigt Luke pro Mahlzeit.

25g des Trockenfutters Bosch Soft Landente & Kartoffel benötigt Luke pro Mahlzeit.

Kaum stellen wir den Napf vor Lukes Nase, verschlingt er das Futter sofort und leckt anschließend seine Futterschale aus. Es scheint ihm sehr zu schmecken. Wir bemerken, dass er nach dem Fressen keinen Futterbauch bekommen hat. Das liegt sicher am hohen Fleischanteil und dem Verzicht auf Getreide.

 

Wie schneidet Bosch Soft Landente & Kartoffel gegen ähnliche Produkte ab?

Um herauszufinden, wie gut Bosch Soft Landente & Kartoffel im Vergleich ist, haben wir uns ein paar Trockenfuttersorten mit Entenfleisch und Kartoffel herausgesucht, die sich alle in einer ähnlichen Preisklasse befinden.

Primum Soft Ente mit Kartoffel

Primum Soft Ente mit Kartoffel ist von der Zutatenliste her recht ähnlich zu Bosch Soft Landente & Kartoffel. Auch bei dieser Sorte wird auf Klarheit verzichtet. Wie

Zusammensetzung

Frische Ente (60 %), getrocknete Kartoffeln (16%), getrocknete Ente (10%), Kartoffelprotein (5%), getrocknete Erbsen, Flohsamen, pflanzliches Proteinhydrolysat, Cellulose, Rübentrockenschnitzel (entzuckert), Chondroitinsulfat, Glukosamin, Yucca, Kräuter (u.a. Kamillenblüte, Mistelwurzel, Enzianwurzel, Brennnessel, Brombeerblätter)

gesagt, frische Ente kann alles bedeuten, jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ausschließlich Frischfleisch. Primum verzichtet auch auf Getreide. Allerdings befinden sich hier viele Kräuter in den Inhaltsstoffen, die für Allergiker ein Problem darstellen können. Auch werden diese als „unter anderem“ gekennzeichnet. Somit können Kräuter enthalten sein, auf die die Fellnase reagiert, aber nicht genannt werden. Die Fütterungsempfehlung gibt auch bei Primum Soft Ente mit Kartoffel 50 g pro Tag für Luke vor.

Wolfsblut Wild Duck

In Wolfsblut Wild Duck sind lediglich enthält 44 Prozent von der Ente. Dafür wird deutlich gemacht, was die 44 Prozent enthalten und das sind 25 Prozent frisches Entenfleisch, 17 Prozent Entenfleischmehl und 2 Prozent Entenfett. Hinzu kommen 43 Prozent Kartoffeln.

Zwar sind bei Wolfsblut Wild Duck keine Tierproteine enthalten, allerdings müsste der Fleischanteil deutlich höher als der Kohlenhydratanteil sein. Von Wolfsblut Wild Duck bräuchte Luke etwa 55 g pro Tag.

Wie wird Hundefutter hergestellt?

Verschiedene Verfahren kommen bei der Herstellung von Trockenfutter zum Einsatz. Das bekannteste ist die Extrusion.

Bosch Soft Landente & Kartoffel, Primum Soft Ente mit Kartoffel und Wolfsblut Wild Duck werden durch Extrusion hergestellt. Dabei sind sie nicht allein. Mit einem Extruder werden nämlich über 90% aller Hundetrockenfutter hergestellt. Dazu gehören auch Marken wie Beneful, Edgard & Cooper, Frolic, Hills, Josera, Orijen, Pedigree, Rinti und Royal Canin.

Der Extruder selbst gleicht einer Presse. In den Extruder wird eine breiige Masse der Zutaten geschüttet und dort unter Druck erhitzt. Durch eine Düsenplatte gelangt der verarbeitete Brei als Stränge aus dem Extruder. Diese werden in die vorgegebene Krokettengröße geschnitten. Die Stücke dehnen sich aus und werden im Ofen getrocknet. Nach dem Abkühlen kommen die Kroketten oft in eine in sich drehende Trommel. Dort werden sie gleichmäßig mit einer Mischung aus Aromen zur Geschmacksverbesserung und Konservierungsmitteln beschichtet.

Von den Zutaten kann Frischfleisch aus technischen Gründen nur etwa 25% ausmachen. Das ergibt sich aus dem Abschlussbericht eines vom Bund geförderten Vorhabens mit dem Titel: „Optimierung von Trockenfutterherstellung für Hunde und Katzen“.

Ganz anders ist Trockennahrung aus der Fleischsaftgarung. Bei der Fleischsaftgarung wird Frischfleisch im eigenen Fleischsaft lange und bei niedrigen Temperaturen gegart. Dabei entsteht Trockennahrung, da der Fleischsaft dabei ständig reduziert wird. Der Feuchtigkeitsgehalt wird vermindert, dadurch verstärkt sich der Geschmack und eine Bindung entsteht. Fleischsaftgegarte Trockennahrung hat eine kaubar-weiche Beschaffenheit. Durch die Kochtechnik des Reduzierens sind Zusätze wie Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe überflüssig.

Die Fleischsaftgarung ist ein ehrliches und transparentes Zubereitungsverfahren. Möglich ist das durch den TÜV SÜD. Dieser prüft die Frischfleischmenge direkt am Zubereitungsort. Daher sind die auf der Packung angegebenen Mengenangaben für Frischfleisch und die weiteren Zutaten korrekt. Zum Schutz der Gesundheit der Vierbeiner prüft der TÜV die Trockennahrung natürlich auch auf Schadstoffe wie Keime, Bakterien, Schimmelpilze und Schwermetalle.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis von Bosch Soft Landente & Kartoffel

Bosch Soft Landente & Kartoffel kostet bei Zooplus 42,31 Euro für 12,5 kg. Erhältlich ist auch eine Beutelgröße von 2,5 kg. Diese ist im Preis pro kg allerdings deutlich teurer. Der 12,5 kg Beutel würde für Luke 250 Tage reichen. Die Fütterungskosten pro Tag liegen hier bei 0,16 Euro. Das ist wenig, allerdings handelt es sich bei dem Prager Rattler um einen sehr kleinen Hund. Insgesamt ist das Preis-Leistungs-Verhältnis von Bosch Soft Landente & Kartoffel eher durchschnittlich.

Bosch Soft Landente & Kartoffel im Check

Pro

  • Enthält viel Ente
  • Bosch Soft Landente & Kartoffel ist getreidefrei
  • Geruch der Kroketten ist sehr angenehm
  • Futter wird gern gefressen

Contra

  • Der Frischfleischanteil wird nicht genannt
  • Kotabsatz bei Luke wurde nach wenigen Tagen weich und blieb es auch
  • Kartoffel wird von manchen Hunden nicht gut vertragen
 

Unser Fazit zu Bosch Soft Landente & Kartoffel

Bei Bosch Soft Landente & Kartoffel scheint es sich um ein sehr hochwertiges Futter zu handeln. Es wird gern gefressen, hat einen recht hohen Fleischanteil und ist getreidefrei. Allerdings hat der Prager Rattler das Trockenfutter nicht so gut vertragen.

Der Kotabsatz wurde schnell weich und matschig. Auch nach einigen Wochen hat sich das nicht verändert. Eventuell vertragen andere Hunde das Futter besser als Luke. Immerhin ist die Verdauung bei jedem Hund anders.

Über den Autor

Julia Roß

Julia Roß ist noch neu im Team. Seit einigen Monaten hat auch sie eine Fellnase an ihrer Seite. Die kleine Fay ist ein Mix aus Beagle und Labrador und stellt seit ihrem Einzug die Welt ihres Frauchens auf den Kopf. Die Autorin studierte Online-Journalismus an der Hochschule Darmstadt und schreibt seither liebend gern über alles, was ihr Interesse weckt.

Kommentare sind nicht möglich.