RINTI Nature’s Balance: wir testen die günstige Nassfutter Alternative

Naturgesund für den Hund, steht auf den Verpackungen von RINTI Nature’s Balance – der Nassfutter Serie von RINTI. Ich habe das RINTI Nassfutter online gefunden und der Preis ist wirklich niedrig. Billig muss nicht unbedingt bedeuten dass ein Futter schlecht ist, deshalb habe ich es für die Testreihe ausgesucht. Auch RINTI – allerdings ein Produkt aus einer anderen Serie – war Teil des großen Stiftung Warentest Test-Vergleiches von Nassfutter. Auch das wird von uns noch in einem separaten Artikel, der sich auf den Testbericht von Stiftung Warentest bezieht, näher betrachtet.

Von den verschiedenen Geschmacksrichtungen habe ich drei Sorten analysiert. RINTI mit Huhn, Reis & frischem Ei, RINTI mit Kalb, Pasta & frischem Ei und RINTI mit Rind, Kartoffeln & frischem Ei. Alle Nature’s Balance Sorten von RINTI sind mit frischem Ei hergestellt und enthalten Flachsöl. Beides fördert die Hundegesundheit und ist schon einmal sehr positiv. Aber sehen wir uns die Inhaltsstoffe zunächst einmal genauer an.

Gut getestet: PLATINUM Nassfutter

PLATINUM Sorten Chicken, Fish + Chicken und Turkey + Salmon Jetzt anklicken und den Test lesen!

In weiteren Tests:

Zusammensetzung RINTI Nature’s Balance mit Huhn, Reis & frischem Ei

Huhn 21%, Leber, Muskelfleisch, Lunge, Herzen, Euter, Magen, Reis 6%, Frisch-Ei 5%, Karotten, Mineralstoffe, Flohsamen, Flachsöl

Analytische Bestandteile

Rohprotein 12%, Rohfett 6%, Rohfaser 0,8%, Rohasche 2,5%, Feuchtegehalt: 76%

Zusammensetzung RINTI Nature’s Balance mit Kalb, Pasta & frischem Ei

Kalb 25%, Leber, Muskelfleisch, Lunge, Euter, Herzen, Pasta 6%, Frisch-Ei 5%, Pansen, Magen, Karotten, Mineralstoffe, Flohsamen, Flachsöl, Gartenkräuter.

Analytische Bestandteile

Rohprotein 12%, Fettgehalt 6%, Rohfaser 0,5%, Rohasche 2,5%, Feuchtegehalt 76%.

Bei der Sorte Kalb, Pasta & Frischem Ei steht in der Onlinebeschreibung, dass es für Welpen und Junghunde im Wachstum geeignet sein soll. Es hat von den Sorten den höchsten Proteingehalt. Somit könnte man es auch den Junghunden füttern.

Zusammensetzung RINTI Nature’s Balance mit Rind, Kartoffeln & frischem Ei

Rind 25%, Leber, Muskelfleisch, Lunge, Kartoffel 7%, Niere, Euter, Frisch-Ei 5% Pansen, Magen, Paprika, Mineralstoffe, Flohsamen, Flachsöl, Gartenkräuter.

Analytische Bestandteile

Rohprotein 12%, Rohfett 6%, Rohfaser 0,5%, Rohasche 2,5%, Feuchtegehalt: 76%

Bild 2: Drei RINTI Nature's Balance Geschmacksrichtungen – die unterschiedlichen Sorten sind zu erkennen

Bild 2: Drei RINTI Nature’s Balance Geschmacksrichtungen – die unterschiedlichen Sorten sind zu erkennen

Bewertung der Inhaltsstoffe vom RINTI Nature’s Balance Nassfutter

Leider ist bei allen Sorten der tatsächliche Fleischanteil nicht angegeben, sondern jeweils nur die auf dem Etikett angegebene Fleischsorte. Der Gesetzgeber verlangt eine genaue Prozentangabe der Inhaltsstoffe, die vorn auf dem Etikett extra aufgeführt werden mit dem Zusatz „mit“. Wenn also auf der Packung steht mit Huhn, mit Elch, mit Rentier und Süßkartoffeln usw. – so müssen die vorn genannten Inhaltsstoffe auch mit der jeweiligen Prozentangabe in der Deklaration erscheinen. Der Fleischanteil dieser Fleischsorten liegt bei den RINTI Nature’s Balance Nassfutter Sorten zwischen 21 – 25 %. Das ist deutlich mehr als bei vielen anderen Herstellern, bei denen die angegebene Fleischsorte lediglich 4 % ausmacht – siehe auch unseren Test von BOZITA Nassfutter.

Wieviel Fleisch insgesamt enthalten ist und wie hoch der jeweilige Anteil der anderen Fleischsorten ist, ist leider wieder einmal nicht angegeben. Ein hochwertiges Nassfutter sollte schon aus 60% Fleisch bestehen. Was auch nicht klar ersichtlich ist, ist die Art des verwendeten Fleisches, das deklariert wurde. Es steht beispielsweise nur „21% Huhn“ da, aber nicht ob sich das aus Hühnerbrust, Hühnerhals, Innereien oder gar tierischen Nebenerzeugnisse zusammensetzt. Ich befürchte, man muss davon ausgehen, dass der Hersteller in diesen Fällen zu der günstigen Variante der Nebenerzeugnisse greift und kein hochwertiges Muskelfleisch verwendet, Das würde er sonst anders deklarieren. Außerdem fehlt mir noch ein Hinweis auf die verschiedenen Proteinquellen, es wird ja kein Hühnereuter sein…

Flachsöl, Ei und Flohsamen für die Hundegesundheit

In allen Sorten ist Flachsöl enthalten. Flachsöl ist eine andere Bezeichnung für Leinöl und ein gesundheitsfördernder Inhaltsstoff. Auch Ei ist in allen Sorten der Nature’s Balance Serie enthalten. Eier sind sehr gut zu verdauen und liefern dem Hund Eiweiß. Wird die Eierschale mit verarbeitet, so erhält der Hund auch Calcium. Eierschalen haben einen Calciumgehalt von 37% bei einem Gewicht von 6-7g. Außerdem sind Eier eine gute Vitamin-A-Quelle.

Flohsamen sind ein weiterer gesunder Bestandteil des Nassfutters. Flohsamen haben einen hohen Ballaststoffgehalt und sie quellen sehr gut auf. Sie sind zur Regulierung der Darmtätigkeit gut und beugen Verstopfungen vor. Außerdem sollen sie sich auch positiv bei gewünschter Gewichtsreduzierung auswirken.

Bild 3: RINTI Nature's Balance mit Kalb, Pasta & frischem Ei – die Pasta ist klar zu erkennen

Bild 3: RINTI Nature’s Balance mit Kalb, Pasta & frischem Ei – die Pasta ist klar zu erkennen

RINTI Nature’s Balance Nassfutter Sorten beim Geruchs- und Optiktest

RINTI riecht tatsächlich nicht schlecht. Nach Animonda – welches ich bei den günstigen Nassfutter Sorten geruchsmäßig am angenehmsten finde – ist auch RINTI durchaus passabel. Wenn ein Hundefutter schon schlecht riecht, kann ich es auch nicht an meine Hunde verfüttern. Das einzige was übel riechen darf, sind Pansen. Die gibt es auch nur ab und zu. Von der Optik her gefallen mir die Sorten sehr gut. Es sind deutliche Unterschiede zu erkennen und auch die Inhaltsstoffe wie Nudeln oder Reis und Gemüsesorten sind im Fleisch erkennbar. Auch die Farbe des Fleisches unterscheidet sich leicht.

Preis und Fütterungsempfehlung RINTI Nature’s Balance Nassfutter

RINTI siedelt sich im mittleren Preissegment bei den Nassfutter Sorten für den Hund an. Der Kilopreis liegt bei 3,45 € und damit zwischen den günstigen und den Premium Nassfutter Marken. Die Fütterungsempfehlung liegt im Durchschnitt der meisten Hersteller. Ein Hund mit einem Gewicht von 5 Kilogramm hat einen Tagesbedarf von 185 Gramm. Das bedeutet, dass unser Italienisches Windspiel mit einer kleinen Dose am Tag ausreichend ernährt sein müsste.

Den RINTI Nature’s Balance Nassfutter Test darf Orson durchführen

Da das Nassfutter einen angenehmen Geruch hat, kommt Orson gleich „die Nase in die Luft gestreckt“ herbei gelaufen. Also darf er den Test durchführen. Denn wer zuerst kommt, mahlt bekanntlich auch zuerst. Wie man sehen kann, schmeckt ihm das Nassfutter ausgesprochen gut. Er säubert den Napf komplett.

Auch in den folgenden Tagen frisst er die verschiedenen Geschmacksrichtungen von RINTI gern. Orson hat 27 Kilogramm. Laut der Fütterungsempfehlung hat er also einen Tagesbedarf von 925 Gramm. Da ich nur einmal am Tag nass füttere und das andere Mal trocken, halbiere ich die Menge und benötige somit ca. 463 Gramm pro Tag. Das Futter schmeckt ihm zwar gut, allerdings reagiert er darauf mit leichten Durchfall und recht großen Kotmengen.

Durchfall oder breiiger Output kommen zwar häufig bei einer Futterumstellung vor und das bedeutet noch nicht gleich, dass das Futter nicht gut ist. Es sollte allerdings eigentlich auch sehr rasch wieder weg gehen. Naja. Von den Mengen komme ich allerdings auch nicht hin, denn für den sehr aktiven Windhund sind einfach zu wenig Proteine und vor allem zu wenig Fette enthalten.

Bild 4: Orson testet RINTI Nature's Balance mit Kalb, Pasta & frischem Ei

Bild 4: Orson testet RINTI Nature’s Balance mit Kalb, Pasta & frischem Ei

Der Fettgehalt sollte bei einem Nassfutter – zumindest für die Bedürfnisse unserer Hunde – höher liegen, mindestens bei 7% – eher bei 10%. Auch der Rohproteingehalt könnte deutlich höher sein. Für den kleineren Geldbeutel und Hunde mit weniger Aktivität kann RINTI sicher eine Alternative darstellen. Allerdings fände ich es besser, wenn die Deklaration der Inhaltsstoffe ausführlicher ausfallen würde.


Bildnachweis: alle © Schwarzer.de

Über Bianca Brendel

Bianca Brendel

Ich bin seit 30 Jahren Hundebesitzerin und habe in den ganzen Jahren sehr viel über Hunde, deren Ernährung, Erziehung und Pflege gelernt. Jetzt bin ich in der Redaktion von haustier-news.de als Fachauthorin tätig und versuche, allen Hundebesitzern und Besuchern von haustier-news.de die oben genannten Themen ans Herz zu legen.

Comments are closed.