Operationen für Hunde und Katzen

Ob durch eine Verletzung oder Krankheit bedingt – auch Haustiere bleiben im Laufe ihres Lebens leider nicht von Operationen verschont. Tierärzte, Tierkliniken und der Tiernotdienst stehen helfend bereit.

Die Kastration ist die häufigste Operation für Hunde und Katzen

Die Kastration ist meist die erste Operation, die bei einem jungen Hund beziehungsweise einer jungen Katze durchgeführt wird, um zu verhindern, dass Nachkommen gezeugt werden. Bei den männlichen Tieren werden dabei die Hoden und bei den weiblichen Tieren die Eierstöcke sowie meist auch die Gebärmutter unter Vollnarkose entfernt. Es handelt sich dabei um einen unkomplizierten Eingriff, den die Tiere in den häufigsten Fällen gut verkraften.

Die Kosten für eine Kastration variieren je nach Geschlecht und Tierart.Bei einem Kater kostet ein solcher Eingriff mindestens 60 Euro; bei weiblichen Katzen liegt der Betrag bei mindestens 90 Euro. Die Kastrationskosten für Hunde liegen mindestens zwischen 150 und 350 Euro.

Zahlt die Hundekrankenversicherung die Kastration?

Die Kosten für tierärztliche Behandlungen können schnell große Summen erreichen. Oftmals hilft hier eine Hundekrankenversicherung oder Hunde-OP-Versicherung, die Behandlungskosten zu begrenzen. Welche Kosten übernommen werden, variiert dabei stark von Versicherung zu Versicherung.

Hunde- oder Katzen-OP-Versicherung zahlt

Häufig sind Operationen auch nach Verletzungen oder aufgrund von Krankheiten notwendig. Da die Kosten für solche Operationen meist sehr hoch sind, schließen immer mehr Hunde- und auch Katzenbesitzer eine sogenannte OP-Versicherung ab. Der monatliche Betrag dafür variiert je nach den gewünschten Leistungen sowie der Rasse und Alter des Tieres stark. Erstattet werden je nach Art der Versicherung die Operation selbst sowie die Nebenkosten, wozu Medikamente, Röntgenbilder und Verbandsmaterial zählen. Auch die Nachsorge und stationäre Unterbringung kann enthalten sein.


Bildnachweis: Titelbild: ©Shutterstock – CREATISTA

Über Klaus Müller-Stern

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Comments are closed.