Border Collie: So wird er Dein treuester Freund

0

Ein Border Collie ist das Arbeitstier Nr. 1 unter allen Hütehunden. Seine temperamentvolle und ausdauernde Art macht ihn unvergleichlich. Einen Border Collie zu halten bedeutet aber in erster Linie dem Arbeitswillen und der Intelligenz des Hundes gerecht zu werden. Die physische und mentaler Auslastung eines Border Collies ist für seine artgerechte Haltung existenziell.

Inhaltsverzeichnis: Das erwartet Sie in diesem Artikel

Border Collie Aussehen

Schleichen ist sein Markenzeichen.

Der Border Collie, auch Border genannt, hat einen mittelgroßen, muskulösen, athletischen und wohl proportionierten Körper, der sich fließend und geschmeidig bewegt. Der Körperbau ist eher lang als hoch. Typisch für den Border Collie ist sein schleichender Gang, wenn er sich etwas oder jemanden nährt, um dann in der nächsten Sekunde blitzschnell drauf zu zulaufen.

Der Kopf des Border Collies hat einen ausgeprägten Stop und seine Schnauze ist nicht besonders lang. Die mandelförmigen Augen des Borders sind in der Regel braun, können aber auch bei einer blue merle Fellfärbung blau sein. Die dicken, steifen Ohren sind hoch am Kopf angesetzt und können stehen oder auch als Knickohr nach unten hängen.

Den Border Collie gibt es in zwei Fellvarianten. Den kurzen, stockhaarigen Border und den Border mit gewelltem, mäßig langem Fell. Bei der längeren Fellvariante ist der Kragen um den Hals, die hintere Fellfahne an den Vorderläufen und die Hosen an den Hinterläufen sichtlich mit langem Fell bewachsen. Das Gesicht, die Ohren und die Vorderseite der Beine sind mit kurzem Haar bewachsen.

Die buschige Rute des Border Collies ist mittellang, tief angesetzt und wird nicht wie beim Australian Shepherd über dem Rücken getragen, sondern hängt setzt tief und sollte bis zu den Sprunggelegen reichen.

Sowohl der Langhaar- wie auch der Kurzhaar-Border haben ein dichtes Fell mit ebenso dichter Unterwolle, dass sie bei Wind, Regen und Schnee gut schützt. Die bekannteste Fellfarbe des Borders ist die schwarz-weiße Färbung. Doch sind auch bei der Fellfärbung noch einige mehr Varianten erlaubt: Rot, Blau, Lilac, Blue-Merle, Red-Merle und Zobelfarben. Symmetrische Tan-farbene Abzeichen können im Gesicht, auf der Brust, an den Beinen und am Po vorkommen.

Je nach Geschlecht des Borders, liegt die Widerristhöhe zwischen 45 und 55 Zentimetern. Das Gewicht liegt zwischen 13 bis 22 Kilo.

Standardisiert ist der Border Collie im FCI (Fédération Cynologique Internationale) in der Gruppe 1, Hütehunde und Treibhunde.

Zusammengefasst ist der Border Collie

  • Mittelgroßer Hund
  • Athletischer Körper
  • Fell- und Augenfarbe in vielen Varianten

Es ist immer der Mensch, der den Hund nicht versteht. Nie umgekehrt!

(Stefan Wittlin)

Border Collie & Charakter

Der hochspezialisierte Border benötigt einen erfahrenen Halter.

Der Border Collie wird seit hunderten von Jahren gezielt als Hütehund für Schafe gezüchtet. Dementsprechend unauslöschlich ist in den Genen des Border Collies das Hüten verankert. Der unbedingte Arbeitswille des Border und seine extrem ausgeprägte Intelligenz macht ihn zu einem hochspezialisierten Hund.

Border Collies können mühelos und ohne menschliche Anweisungen eine Scharfherde treiben, eingrenzen, isolieren oder in beliebige Richtungen laufen lassen. Die konsequente züchterische Selektion hat den Border Collie zu einem Hund werden lassen, der im Bereich der Hütearbeit unübertroffen ist.

Der Border Collie ist zwar ein selbständig arbeitender Hütehund, arbeitet aber sehr bereitwillig mit einem kompetenten und führungsfähigen Menschen zusammen. Der hochsensible Border Collie will seinem Menschen gefallen. Bei fachkundiger Haltung ist der Border Collie unterordnungsbereit und gut zu führen.

Das komplexe Verhalten des Border Collies und sein unbedingter Arbeitswille machen ihn zu einem hochsensiblen Wesen. Wenn der Border Collie amateurhaft geführt wird, nicht genügend geistige und körperliche Beschäftigung erhält, kann er durchaus zum „Problemhund“ werden. Dies zeigt sich dann in aggressiven, ängstlichen oder überdrehten Verhalten. Auch neigen unterforderte Border Collies dazu Kinder, Fahrräder oder auch Autos zu hüten, was schlimme Folgen haben kann.

Wird ein Border Collie artgerecht geführt und ausgelastet, ist man als Halter dafür verantwortlich, dass der Border auch ausreichend Ruhezeiten erhält. Der Border Collie würde sonst bis zum Umfallen arbeiten. Die verordnete Ruhe in einer Hundebox lässt den Hund dann endlich mal runterfahren.

Zusammengefasst ist der Charakter des Border Collie

  • Hoch spezialisiert
  • Hoch intelligent
  • Hoch sensibel
  • Extrem arbeitswillig
  • Findet Ruhe in einer Hundebox
Der Border Collie wird seit hunderten von Jahren gezielt als Hütehund für Schafe gezüchtet. Dementsprechend unauslöschlich ist in den Genen des Border Collies das Hüten verankert. ( Foto: Shutterstock- Shaun Barr_)

Der Border Collie wird seit hunderten von Jahren gezielt als Hütehund für Schafe gezüchtet. Dementsprechend unauslöschlich ist in den Genen des Border Collies das Hüten verankert. ( Foto: Shutterstock- Shaun Barr_)

Border Collie-Geschichte

Ein Grenzgänger zwischen England und Schottland.

Border Collie – der Name sagt es eigentlich schon, ist ein Hund einer Grenzregion. Genauer die zwischen England und Schottland. Border Collies wurden dort bereits seit Jahrhunderten für das Hüten von Schafen eingesetzt und von den dort ansässigen Schäfern gezielt für diese harte Arbeit gezüchtet.

Bereits 1570 wurde der außergewöhnliche Hund dieser Region im Buch „Treatise on Englische Doggess“ von John Caius (1510 – 1573) erwähnt. Auch wenn er den Hütehund in seiner Schrift nicht als Border Collie bezeichnete, so beschreibt er darin doch den Border Collie.

Den Border Collie wie man ihn heute kennt, wurde gezielt erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts gezüchtet. Der Rüde Old Hemp (1893 – 1901), gilt als Stammvater der heutigen Border Collies. Old Hemp war bereits mit einem Jahr ein perfekter Hütehund und beindruckte Jahr um Jahr bei den „Sheepdogtrails“, den Hütewettbewerben der Schäfer, die seit 1873 in der Grenzregion abgehalten werden.

Er wurde zu einem gefragten Zuchtrüden, der mehr als 200 Nachkommen zeugte. Somit gab er seine ausgezeichneten Hüteeigenschaften an eine große Schar von Welpen weiter. Viele der heutigen Border Collies gehen auf die Linie von Old Hemp zurück.

1915 wurde zum ersten Mal der Rassename „Border Collie“ verwendet. Der damalige Geschäftsführer der International Sheep Dog Society (ISDS), James Reid, verwendete ihn, um den Hund von anderen Hütehunden zu unterscheiden. Border bezeichnet die Grenzregion zwischen England und Schottland. Das Wort Collie bedeutet nützlicher Gegenstand und steht inzwischen für eine ganze Reihe von Hütehunden.

Die ISDS organisiert noch heute die berühmten Sheepdogtrails in Großbritannien. Das Abschneiden bei diesen Wettbewerben ist nach wie vor das Gütesiegel zur Hütequalität eines Hundes und somit bestimmend über seine Eignung als Zuchthund für Hütehunde.

1976 erkannte die Fédération Cynoloqique Internationale (FCI), den Border Collie als Rasse an. Als Rassestandard wurde dabei erstmals auch das Erscheinungsbild des Hütehundes festgelegt. Standardisiert ist der Border Collie in der FCI Gruppe 1, Hütehunde und Treibhunde.

Zusammengefasst die Geschichte des Border Collie

  • Seit Jahrhunderten in der englisch/schottischen Grenzregion als Hütehund gezüchtet
  • 1570 erstmals schriftlich erwähnt
  • Old Hamp (1893 – 1901) Stammvater der heutigen Border Collies
  • 1976 als Rasse im FCI anerkannt
Den Border Collie wie man ihn heute kennt, wurde gezielt erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts gezüchtet. ( Foto: Shutterstock-Katrina Leigh )

Den Border Collie wie man ihn heute kennt, wurde gezielt erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts gezüchtet. ( Foto: Shutterstock-Katrina Leigh )

Passt der Border Collie zu mir?

Hast du Schafe, dann kannst du dir einen Border zulegen.

Man sollte es gleich auf den Punkt bringen: Der Border Collie ist kein Hund für Menschen, die sich zum ersten Mal einen Hund anschaffen wollen. Selbst für erfahrene Hundehalter stellt der Border Collie in der Haltung, ohne eine Schafherde, die gehütet werden kann, eine Herausforderung dar.

Der Border Collie passt zu einem Menschen, der auf einer freien Weidefläche Schafe oder andere Tiere hält, die gehütet werden müssen. Oder der bereit ist, jedes Wochenende zu einem Schaf-Trail (Hütewettbewerb) oder Agility-Turnier zu fahren oder ein Hüteseminar mit dem Border zu absolvieren.

In Sinne einer artgerechten Tierhaltung, sollte der Border Collie auf dem Land leben und dort seinem über Jahrhunderte angezüchteten Trieb, dem Hüten nachkommen dürfen. Ein Leben in der Stadt ist für das hochsensible Tier purer Stress.

Im Grunde passt der Border Collie eigentlich nur zu einem Schäfer, der seinen Beruf ausübt.

Zusammengefasst passt der Border Collie zu mir…

  • Ein Hund, der Schafe hüten sollte
  • Ungeeignet für die Stadt
Der Border Collie passt zu einem Menschen, der auf einer freien Weidefläche Schafe oder andere Tiere hält, die gehütet werden müssen. Oder der bereit ist, jedes Wochenende zu einem Schaf-Trail (Hütewettbewerb) oder Agility-Turnier zu fahren oder ein Hüteseminar mit dem Border zu absolvieren. ( Foto: Shutterstock-Martin Charles Hatch)

Der Border Collie passt zu einem Menschen, der auf einer freien Weidefläche Schafe oder andere Tiere hält, die gehütet werden müssen. Oder der bereit ist, jedes Wochenende zu einem Schaf-Trail (Hütewettbewerb) oder Agility-Turnier zu fahren oder ein Hüteseminar mit dem Border zu absolvieren. ( Foto: Shutterstock-Martin Charles Hatch)

Border Collie Anschaffung

Die Anschaffung eines Hütehundes sollte sehr genau überlegt sein.

Holt man sich einen Border Collie ins Haus, hat man eine besonders große Verantwortung für ein Hundeleben. Border Collies sind hoch spezialisierte Hütehunde, die seit Jahrhunderten ausschließlich für das Hüten von Schafen gezüchtet worden sind. Wenn Border Collies nicht artgerecht gehalten und ausgelastet werden, werden sie oft unverschuldet zum Problemhund.

Sich einen Border Collie anzuschaffen sollte gut überlegt sein, wenn man selbst nicht über eine Schafsherde verfügt, die der Border hüten kann. In den nächsten 12 – 14 Jahren wird ein Großteil der Freizeit von der artgerechten Auslastung des Tieres bestimmt werden.

Wohnt man zur Miete, sollte im Vorfeld der Mietvertrag noch einmal speziell zum Thema Tierhaltung durchgelesen werden. Ist das Halten von mittelgroßen Hunden erlaubt? Auch das Hundegesetzt seines Bundeslandes ist wichtig zu kennen.

Jedes Bundesland hat seine eigene Version. Wenn man zum Beispiel Urlaub in einem anderen deutschen Bundesland macht, sollte man sich vorher informieren, wie dort die Gesetzgebung ist. Gerade das Thema Leinenzwang und Leinenbefreiung, ist sehr unterschiedlich in den deutschen Bundesländern ausgelegt. Freundlich ist es auch immer, seine Nachbarn über die Anschaffung des neuen Familienmitgliedes zu informieren.

Anschaffung zusammengefasst

  • Kann der Border Collie artgerecht gehalten werden?
  • Freizeit wird von der Auslastung des Border Collies bestimmt werden
  • Hundegesetz kennen
  • Mietvertrag lesen
  • Hohe Folgekosten für Trainings und Trails
Holt man sich einen Border Collie ins Haus, hat man eine besonders große Verantwortung für ein Hundeleben. Border Collies sind hoch spezialisierte Hütehunde, die seit Jahrhunderten ausschließlich für das Hüten von Schafen gezüchtet worden sind. ( Foto: Shutterstock- Ksenia Raykova)

Holt man sich einen Border Collie ins Haus, hat man eine besonders große Verantwortung für ein Hundeleben. Border Collies sind hoch spezialisierte Hütehunde, die seit Jahrhunderten ausschließlich für das Hüten von Schafen gezüchtet worden sind. ( Foto: Shutterstock- Ksenia Raykova)

Border Collie & Züchter

Seriöse Border Züchter sind Mitglied im Club für Britische Hütehunde.

Der Border Collie wird sich trotz aller Ungeeignetheit mittlerweile auch von Nicht-Schäfern zugelegt. Und da es immer wieder Menschen gibt, die sich im Vorfeld nicht mit den Anforderungen der Rasse beschäftigen, haben auch skrupellose Hinterhof-Vermehrer, den Border Collie auf der Liste.

Man sollte einen Border Collie ausschließlich bei einem Züchter kaufen, der eine Zuchtprüfung beim Club für Britische Hütehunde abgelegt hat und dort Mitglied ist. Auch beim Verband für das Deutsche Hundewesen VDH findet man Züchter aus dem Club.

Verantwortungsvolle Border Collie Züchter schauen sich die zukünftigen Border-Halter gut an. Man sollte sich bei der Auswahl eines Welpen an seine Empfehlung halten. Der Züchter kennt seine Tiere am besten und kann auch nach ein paar Lebenswochen der Welpen schon einschätzen, welcher Border-Welpe am besten zu einem passt.

Im Alter von 8 – 9 Wochen werden die Border Welpen in ihr neues Zuhause abgegeben. Die Welpen sind dann gechipt, geimpft und entwurmt. Der Käufer erhält einen schriftlichen Kaufvertrag, einen EU-Impfpass und den Abstammungsnachweis seines Welpen.

Alles über die Züchter zusammengefasst

  • Seriöse Border Collie Züchter sind im Club für Britische Hütehunde Mitglied
  • Welpen-Empfehlung des Züchters annehmen
  • Schriftlichen Kaufvertrag, Abstammungspapiere und EU-Impfpass
  • Border-Welpe ist gechippt und entwurmt
Verantwortungsvolle Border Collie Züchter schauen sich die zukünftigen Border-Halter gut an. ( Foto: Shutterstock-Julia Siomuha )

Verantwortungsvolle Border Collie Züchter schauen sich die zukünftigen Border-Halter gut an. ( Foto: Shutterstock-Julia Siomuha )

Border Collie-Welpen

Wenn der Border nicht im Schafstall leben soll, sollte man ein hundesicheres Zuhause vorbereiten.

Wenn der Border Collie Welpe nicht im Schafstall sondern im Haus leben soll, sind einige Dinge zu beachten. Auch der Border Collie Welpe ist wie alle Hundewelpen ein entdeckungslustiges Kerlchen. Damit er sich nicht selbst in Gefahr bringen kann, sollte alles aus seiner Reichweite gebracht werden, was ihm schaden kann. Beliebt bei allen Welpen sind Kabel von Fernsehern, Stehlampen, Radio und so weiter. Auch Putzmittel, die man oft unterm Waschbecken stehen hat, sollte man höherstellen. Gut zu wissen ist auch, welche Pflanzen und Lebensmittel für Hunde gefährlich werden können.

Besonders für Border Collies ist der Rückziehungsort wichtig, um zur Ruhe zu kommen. Es ist hilfreich, wenn man für den Border Welpen zusätzlich zum Körbchen auch eine Hundebox hat. Bei einem guten Züchter hat der kleine Welpe diesen für ihn so wichtigen Rückzugsort bereits kennengelernt.

Die Welken des Border-Collie zusammengefasst

  • Das neue Zuhause Hundesicher machen
  • Rückzugsort: Körbchen und Hundebox
Wenn der Border Collie Welpe nicht im Schafstall sondern im Haus leben soll, sind einige Dinge zu beachten. Auch der Border Collie Welpe ist wie alle Hundewelpen ein entdeckungslustiges Kerlchen. ( Foto: Shutterstock-DragoNika)

Wenn der Border Collie Welpe nicht im Schafstall sondern im Haus leben soll, sind einige Dinge zu beachten. Auch der Border Collie Welpe ist wie alle Hundewelpen ein entdeckungslustiges Kerlchen. ( Foto: Shutterstock-DragoNika)

Border Collie: Gesundheit & Pflege

Das wichtigste ist sein seelisches Gleichgewicht.

Wenn man beim Border Collie von Gesundheitsvorsorge spricht, sollte man in erste Linie sein seelisches Wohlbefinden im Sinn haben. Wenn der Border Collie physisch und psychisch ausgelastet wird, er seinen natürlichen Hütetrieb vollends ausleben kann, hat man abends einen zufriedenen und ausgeglichenen Border im Haus.

Auch der bisher noch recht robuste Border Collie hat mittlerweile einige rassetypische Erbkrankheiten. Dazu gehören Hüftgelenksdysplasie (HD), Ellbogendysplasie (ED) und Epilepsie. Auch die Augenkrankheiten Progressive Retina Atrophy (PRA) und die Collie Eye Anomaly (CEA), die Stoffwechselerkrankung Canine Ceroid-Lipofuszinose (CL) oder die Knochenmarkserkrankung TNS (Trapped Neutrophil Syndrom) sind leider öfter auszumachen.

Wie viele Collie Rassen hat der Border Collie auch den sogenannten MDR1-Defekt. Er führt zu einer Überempfindlichkeit gegenüber verschiedenen Arzneistoffen.

Das üppige Fell des langhaarigen Border Collies muss regelmäßig gebürstet werden, damit keine Verfilzungen entstehen. Ebenso gehört die regelmäßige Kontrolle von Pfoten, Krallen, Augen, Zähnen und Ohren auf das Pflegeprogramm.

Gesundheit & Pflege des Border Collie zusammengefasst

  • Hüftgelenksdysplasie (HD)
  • Ellbogendysplasie (ED)
  • Epilepsie
  • Progressive Retina Atrophy (PRA)
  • Collie Eye Anomaly (CEA)
  • Stoffwechselerkrankung Canine Ceroid-Lipofuszinose (CL)
  • Knochenmarkserkrankung TNS
  • MDR1-Defekt
  • Regelmäßige Fell-, Pfoten-, Ohren-, Augen-, und Zahnpflege
 Wenn der Border Collie physisch und psychisch ausgelastet wird, er seinen natürlichen Hütetrieb vollends ausleben kann, hat man abends einen zufriedenen und ausgeglichenen Border im Haus. ( Foto: Shutterstock-xkunclova )

Wenn der Border Collie physisch und psychisch ausgelastet wird, er seinen natürlichen Hütetrieb vollends ausleben kann, hat man abends einen zufriedenen und ausgeglichenen Border im Haus. ( Foto: Shutterstock-xkunclova )

Border Collie & Erziehung

Ein guter Rudelführer ist sanft, aber konsequent.

Der sensible Border Collie ist dank seiner extrem guten Auffassungsgabe ein Hund, der schnell lernt. Wichtig ist das man als Rudelführer seine Stellung im Mensch-Hund-Team sanft, aber konsequent einfordert.

Selbst als erfahrener Hundeführer ist der Border Collie eine Herausforderung. Schwachstellen werden vom intelligenten Border sofort ausgemacht und ausgenutzt. Gut ist, wenn man sich einen Hundeprofi sucht, der speziell mit den Border Collies arbeitet.

Die Erziehung zusammengefasst

  • Sanfte und konsequente Erziehung
  • Schnelle Auffassungsgabe
  • Sich einen Border-Profi suchen
Der sensible Border Collie ist dank seiner extrem guten Auffassungsgabe ein Hund, der schnell lernt. Wichtig ist das man als Rudelführer seine Stellung im Mensch-Hund-Team sanft, aber konsequent einfordert. ( Foto: Shutterstock- Lelusy)

Der sensible Border Collie ist dank seiner extrem guten Auffassungsgabe ein Hund, der schnell lernt. Wichtig ist das man als Rudelführer seine Stellung im Mensch-Hund-Team sanft, aber konsequent einfordert. ( Foto: Shutterstock- Lelusy)

Border Collie Aktivitäten

  • Körperliche und geistige Auslastung
  • Sheep-Trails
  • Hüteseminare
  • Agility
  • Dog Frisbee
  • Dog Dance

Das Auslastungsprogramm für einen Border ist Zeitintensiv.

Der Border Collie ist kein Hund, der sich als Begleiter fürs Spazierengehen, Radfahren oder Joggen zufriedengibt. Für seine geistige und körperliche Auslastung sollte man mit dem Border zu Sheep-Trails und auf Hüteseminaren gehen. Nebenbei kann man noch Agility, Dog Frisbee und Dog Dance mit ihm machen.

Der Border Collie ist kein Hund, der sich als Begleiter fürs Spazierengehen, Radfahren oder Joggen zufriedengibt. ( Foto: Shutterstock-dm-visign )

Der Border Collie ist kein Hund, der sich als Begleiter fürs Spazierengehen, Radfahren oder Joggen zufriedengibt. ( Foto: Shutterstock-dm-visign )

 

Wichtige Fragen zusammengefasst

Ist der Border Collie als Ersthund geeignet?

Als Ersthund ist der Border Collie nicht geeignet. Selbst erfahrene Hundeführer können bei diesem Hund an die Grenze ihres Könnens gebracht werden.

Eignet sich der Border Collie als Familienhund?

Diese Frage ist nicht eindeutig mit „Ja“ zu beantworten. Border Collies sind sehr Zeitintensive Hunde mit einem sehr ausgeprägten Hütetrieb. Wird er nicht ausgelastet, wird er anfangen die Kinder im Haushalt zu hüten, was ein massives Problem werden kann. Für Familien mit Kindern ist die zeitintensive artgerechte Auslastung des Border Collies eine Herausforderung.

Kann der Border Collie in der Stadt gehalten werden?

In Sinne einer artgerechten Haltung ist der Border Collie nicht für die Stadt geeignet.

Woher stammt der Border Collie?

Der Border Collie stammt aus der Grenzregion von England und Schottland. Er wurde bereits 1570 im Buch „Treatise on Englische Doggess“ von John Caius (1510 – 1573) erwähnt. Border bezeichnet eine Grenze, das Wort Collie steht für einen nützlichen Gegenstand und wird für eine ganze Reihe von Hütehunden benutzt.

Welche typischen Krankheiten hat der Border Collie?

Der eigentlich noch sehr robuste Border Collie leidet mittlerweile auch an einigen erblichen Erkrankungen wie:

  • Hüftgelenksdysplasie (HD),
  • Ellbogendysplasie (ED),
  • Epilepsie,
  • Progressive Retina Atrophy (PRA),
  • Collie Eye Anomaly (CEA),
  • Stoffwechselerkrankung Canine Ceroid-Lipofuszinose (CL),
  • Knochenmarkserkrankung TNS und
  • dem MDR1-Defekt.

About Author

Simone Heitmann

Simone Heitmann ist nicht nur Journalistin, sondern nicht ganz nebenbei auch mit Herz und Seele Hundefrauchen. Ihr Australian Shepherd Blue Berry begleitet sie auch beruflich und schenkt den Kollegen eine gute Office-Life-Balance. Mit ihm verbringt sie ein Großteil ihrer Freizeit beim Agility oder bei ausgiebigen Wanderungen durch die Natur. Mini Aussie Blue Berry hat sogar ein eigenes Instagram-Profil. Und wer weiß, vielleicht kommt auch bald der zweite Aussie ins Haus. Ihre Philosophie: "Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz.", Roger Caras, Natur- und Tierjournalist.

Leave A Reply