Hundenamen Rüde: 20 ausgefallene und ungewöhnliche Namen für Rüden

0

Wer den Alltag mit seinem Hund bestreitet, lernt diesen nicht nur als besten Freund, sondern auch als festes Familienmitglied zu schätzen und lieben. Am Anfang dieser ganz besonderen Beziehung gilt es natürlich zunächst einen passenden Hundenamen für Ihren Rüden ausfindig zu machen. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit zahlreichen Varianten, sodass es Ihnen leichter fällt, den richtigen Hundenamen für Ihren Rüde zu finden.

Top 10 Hundenamen männlich für Rüden

Ist Ihr Hund männlich, können Sie die Namen der Damenwelt orab ausschließen. Entscheidend für die Namensgebung sind neben Ihrem persönlichen Geschmack vor allem die äußerlichen Merkmale sowie die Charaktereigenschaften des Rüden. Soll sich beispielsweise die Fellfarbe im Namen widerspiegeln, sind Brownie bei braunen, Whity bei weißen und Blacky bei schwarzen Hunden interessant.

Eine weitere Inspiration liefern typische Vorzüge der jeweiligen Rasse. Für einen majestätischen Königspudel ist beispielsweise der Name Caesar eine Möglichkeit, während Merlin oder Einstein eher als Hundenamen für Bordercollie Rüden infrage kommen.

Selbstverständlich sind auch Hundenamen für Rüden denkbar, die an bekannte Artgenossen aus der Film- und Glamourwelt erinnern. Hierzu gehören unter anderem mutige Namen wie zum Beispiel der Jagdhund Rex oder Timmy von Fünf Freunde. Doch auch Beethoven oder Snoopy erinnern an berühmte Hunde aus dem Fernsehen.

Für besonders treue Gesellen erweisen sich durchaus auch menschliche Vornamen als eine gute Wahl. In der Kategorie Hundenamen für Rüden finden Sie hier einige Ideen wie unter anderem Bruno, Max oder Mailo.

Kurze Hundenamen sind für Rüden absolut vorteilhaft, da sich diese leicht einprägen. Im Idealfall besitzt der Name lediglich ein oder zwei Silben und endet auf a, e, i, o oder u. Ist Ihr Vierbeiner männlich, kommen zum Beispiel Balou, Bobby, Rocky oder Buddy infrage.

 

Checkliste „20 ausgefallene Hundenamen Rüde“

Haben Sie bislang noch keinen Namen gefunden, der zu Ihrem Rüden passt, kann Ihnen womöglich folgende Übersicht weiterhelfen. Gefällt Ihnen ein Vorschlag richtig gut, können Sie diesen zunächst auch erst einmal für wenige Tage testen. Hört Ihr Rüde auf diesen Namen, ist es sinnvoll, diesen beizubehalten.

Ungewöhnliche Hundenamen Rüde

  • Henry
  • Hamlet
  • Grizzly
  • George
  • Forrest
  • Finley
  • Django
  • Chester
  • Caleb
  • Butch

Ausgefallene Hundenamen Rüde

  • Calvin
  • Bruce
  • Barney
  • Baron
  • Barcley
  • Tyke
  • Trusty
  • Nestor
  • Nemo
  • Nero
 

Bedeutung und Herkunft von männlichen Hundenamen

Legen Sie großen Wert auf Tradition, kann auch die Bedeutung und die Herkunft des Hundenamens eine Rolle spielen. Die Klassiker wie Bello, Hasso, Lucky, Spike und Tayson sind zwar bereits seit einigen Jahren sehr beliebt, bringen im Alltag jedoch nur wenig Abwechslung mit sich. Zudem kann es sich als problematisch erweisen, wenn auf dem Hundeplatz mehrere Vierbeiner auf den Namen Bobby oder Sam reagieren.

Da Hunde für gewöhnlich eine innige Beziehung mit Ihrem Herrchen eingehen, kommen bei der Wahl der Hundenamen für Rüden ab und an auch Namen infrage, die für den Besitzer von großer Bedeutung sind. Meist handelt es sich hierbei um Vornamen wie Joseph oder Rudi, die an bereits verstorbene Familienangehörige erinnern.

Andere Bezeichnungen, die sich als Hundenamen für Rüden eignen, gehen wiederum auf einen festen Namenstag zurück. Entscheiden Sie sich beispielsweise für Fiete oder Oskar, können Sie Ihrem Vierbeiner mit einem Leckerbissen zu dessen Namenstag gratulieren.

Wählen Sie einen Hundenamen für Ihren Rüden, sollten Sie zudem nicht vergessen, dass manche Varianten eine feste Herkunft verkörpern. Während Damian so viel bedeutet wie „der Mächtige“, lässt sich Bruno mit „Bär“ übersetzen.

Eine ausführliche Übersicht zur Herkunft und Bedeutung männlicher Hundenamen zeigt folgende Aufstellung:

Hundenamen Rüde mit Bedeutung

Henry

Henry ist die englische Variante von Heinrich. Zahlreiche Herrscher trugen und tragen auch heute noch den Namen Henry und heißt sowas wie Herr im Haus. Hunde sollten einen ausgeprägten Schutzsinn haben oder auch auf Fellnasen die sich wie Könige benehmen passt der Name Henry prima.

Hamlet

Hamlet ist sowohl im Altfranzösischen als auch im Althochdeutschen zu finden. Wer kenn Hamlet den dänischen Prinzen in W. Shakespeares aus dem gleichnamigen Drama. Ob man seinen Hund Hamlet nennen möchte, bleibt jedem selbst überlassen.

Grizzly

Ein sehr spezieller Hundename, steht er noch für einen nordamerikanischen Unterart der Braunbären. Wenn das Fell des Vierbeiners an den Spitzen ergraut ist, ein starker und besonders großer Hund ist, dann würde der Name Grizzly stimmig sein.

George

Georg der legendäre Drachentöter, Englands Schutzpatron und vierzehnter Nothelfer. Sinngemäß passt der Name gut zu mutigen, aufmerksamen und Tieren, die sich am liebsten draußen aufhalten.

Forrest

Forrest Gump der bekannte amerikanische Protagonist des gleichnamigen erfolgreichen amerikanischen Spielfilms. Eigentlich wird ein Name ´nach einem Film mehr verwendet das war in diesem Fall aber nicht so. Forrest übersetzt ist seine Bedeutung eher Bewohner oder auch Arbeiter des Waldes. Für Jagdhunde oder Herrchen die in der Nähe eines Waldes wohnen passend.

Finley

Der Name bedeutet ziemlich eindeutig für kleiner weißer Krieger oder kleiner, blonder, tapferer Krieger oder auch weißer Held. Also ein heroischer Name für Haustiere mit hellem Fell. Schnell ruft der Besitzer die Abkürzungen für Finley, Fin oder auch Finni.

Django

Django und eine englische Bulldogge eine perfekte Kombination. Johannes vor allem in Deutschland ein gebräuchlicher Name eine Variante dieses Namens ist Django. Beide Varianten haben ihren Ursprung in den hebräischen Worten „jahwe“ (Namen Gottes und „chanan“ begünstigt oder gnädig sein. Django bedeutet soviel wie Gott ist gnädig oder Gott ist gütig.

Chester

Den Namen Chester ordnet man sofort der gleichnamigen Grafschaft im Nord-Westen Englands zu. Aus der gleichnamigen Stadt stammt auch der bekannte Chester Käse. In England wird der Name Chester als Vorname als auch als Nachname benutzt. Der Name Chester mit seinen Varianten ist für eine C Wurf mit männlichen Welpen also bestens geeignet.

Caleb

Der Name Caleb kommt aus dem hebräischen und setzt sich aus den Worten col und lev zusammen. Col übersetzt heißt alles, ganz und lev bedeutet. Der Name Caleb heißt soviel wie der Treue, voller Hingabe, mit ganzem Herzen, der Beherzte oder auch der Mutige. Also der perfekte Name für einen loyal und treu eingestellte Vierbeiner mit besonders lieben Wesen.

Butch

Ein bekannter Namensvertreter aus dem Tierreich ist die Bulldogge, die in den Zeichentrickfilmen von Disney den Widersacher von Pluto darstellt. Die Bedeutung des Namens wird von dem englischen Wort „butcher“ abgeleitet und heißt „der Metzger“ oder“der Männliche? Also eignet er sich perfekt für aufgeweckte, dominante Rüden.

Calvin

Calvin leitet sich vom lateinischen Wort calvus ab. Zu Ehren des Reformators Jean Chauvin wurde Chauvin ein gebräuchlicher Familienname. Etwas Luxus kommt durch den Namen Calvin Klein auf. Übersetzt man das Wort Calvus ist das Ergebnis kahlköpfig. Der Name Calvin bedeutet also der kleine Kahlköpfige. Zum Glück denkt man heute eher an den Designer und passend für Tiere mit schönem Fell und besonderer Fellfarbe mit edler Herkunft.

Bruce

Der Name Bruce, war ein gebräuchlicher schottischer Familienname. Die ein oder andere US-amerikanische Berühmtheit trägt diesen Namen. Nimmt man die altdeutsche Übersetzung her, bedeutet der Name Bruce der aus dem Dickicht bzw der aus dem Gestrüpp. Der englische Namen Bruce passt also am besten zu einem Hund der sich am liebsten im Dickicht oder Gestrüpp aufhällt.

Barney

Barney klingt doch klingt doch viel pfiffiger als Bernhard. Im Mittelalter gab es einen heiligen Bernhard von Clairvaux. In Mitteleuropa ist der Name Bernhard geläufig, in englischsprachigen Regionen hat Barney die Nase vorn. Auch in Deutschland gibt es immer öfter den Namen Barney. Bernhard kommt aus dem Altdeutschen und steht für bero ( Bär) und hart (stark, hart) Also wäre der Name Barney ideal für einen bärenstarken Hund oder auch Barney für einen Vierbeiner der nur Späße im Kopf hat.

Baron

Baron ist ein Adelstitel, der in vielen Ländern weltweit verwendet wurde und auch heute noch verwendet wird und kein typischer Name. Der Ursprung war allerdings stammte auch dem Wort baro und lässt sich mit Herr/ Krieger übersetzten. Bereits im 13. Jahrhundert in Franken (dem heutigen Frankreich) wurde dieser Titel mit germanischer Herkunft auch in Norwegen verwendet. Mit der Zeit bereitete er sich auch in Eurasien aus. Es versteht sich von selbst, dass er nur für Rüden mit germanischer Herkunft wie z B einen Dobermann, Weimaraner, Dackel, Rottweiler oder auch Schäferhunden verwendet wird.

Barcley

Der Rufname Barcley ist häufig bei Hunden aber besonders häufig bei Hunden englischer Rasse anzutreffen. Barcley ist eigentlich ein männlicher Vorname mit englischen sowohl auch schottischen Ursprungs. Vor allem in Schottland war der Name stark verbreitet und vorherrschend der Name einer herrschenden Adelsfamilie. Barkley heißt übersetzt Birkenwald oder auch wo die Birken blühen. Fasst man die Herkunft und die Übersetzung zusammen, kann nur ein ruhiger und erhabener Charakter diesen Namen tragen.

Tyke

Ein sehr seltener Name der als Cartoon-Figur Tyke in Tom und Jerry seine Späßchen treibt. Übersetzt steht Tyke für wütend.

Trusty

Trusty kommt ais dem Englischen und bedeutet „der Treue, der Zuverlässige“.

Nestor

Nestor stammt aus dem altgriechischen Raum und der griechischen Mythologie. Für einen stattlichen großen Hund ein angemessener Name

Nemo

Nemo steht für kein Mensch oder niemand ob der Clownfischs Nemo aus dem Animationsfilm „Findet Nemo“ deshalb so hieß? Für einen Rüden toll der nichts lieber macht als im Wasser toben

Nero

Ein starker Name für starke Träger, denn wer sonst sollte zu diesem Namen passen, der in direkter Linie Linie von Cäsar abstammte

 

Über den Autor

Marius Beilhammer

Lassen Sie eine Antwort hier