Die schönsten Aquarien Deutschlands

Meerwasser schnuppern, bunte Fische beobachten und einfach nur schwelgen. Ein Besuch in Deutschlands Aquarien fühlt sich auf jeden wie ein bisschen Urlaub an. Inzwischen gibt es bereits an die 30 Aquarien in Deutschland, verteilt in der ganzen Republik von München bis Sylt. Das wohl schönste Erlebnis bietet sich im Berliner Sea Life: Hier kann man mit einem gläsernen Aufzug mehrere Stockwerke hoch im sogenannten AquaDom mitten durch die Unterwasserwelt fahren.

Aber auch die anderen Aquarien haben allerhand zu bieten – von der eigenen Robbenstation in der Warnemünder Forschungseinrichtung bis zum original Pottwal-Skelett als Ausruh-Ort für Haie im Stralsunder Ozeaneum. In unserer Übersicht stellen wir Ihnen eine Auswahl interessanter Aquarien in Deutschland vor und geben Tipps, was es darin jeweils zu beobachten gibt. Außerdem gibt es einen Ausblick auf die zwei schönsten Aquarien Europas – das Oceanário de Lisboa und das Meeresmuseum in Monaco.

Video:SEA LIFE Aquarium Orlando FULL Tour Including Sharks, Seahorses, Fish – I-Drive 360 at Orlando Eye

Sea Life Center Berlin – mit dem Aufzug durch den AquaDom

Der AquaDom ist die Hauptattraktion des Berliner Sea Life Centers. Das zylindrische Aquarium ist 25 Meter hoch, fasst etwa eine Million Liter Wasser und ist das größte freistehende Aquarium der Welt. In einem gläsernen Lift fährt der Besucher vorbei an farbenprächtigen Rifflandschaften mitten durch exotische Fischschwärme

Insgesamt wohnen hier sowie in den zahlreichen anderen Becken des Berliner Sea Life rund 4.000 Meerestiere aus rund 100 verschiedenen Arten, darunter auch Seepferdchen, Krebse, Rochen und Haie. Beim Rundgang durch die Unterwasserwelten werden auf anschaulichen Texttafeln und Videos auch weiterführende Infos über die Ökosysteme der heimischen Flüsse und Meere präsentiert. Dazu gibt es regelmäßig Sonderausstellungen in Kooperation mit den Umweltschutzorganisationen Greenpeace und WDCS (Whale and Dolphin

Conservation Society).
AquaDom im Sea Life Center
Spandauer Straße 3
10178 Berlin-Mitte
www.sealifeeurope.com/local/index.php?loc=berlin

Video:Das „Aquarium Berlin“ im Zoo der Hauptstadt

Zoo Aquarium Berlin – hier kann man Koi-Fische streicheln

Das dem Berliner Zoo angeschlossene Aquarium beherbergt rund 4.500 Tiere aus allen Teilen der Welt. Von exotischen Schwarzspitz- bis Riffhaien können in diversen Süßwasserbecken auch einheimische Fische wie Karpfen und Welse beobachtet werden. In den 72 verschiedenen Aquarien, gefüllt mit einer Wassermenge von 60.000 m³, werden auch Quallen oder Korallen vorgestellt.

Außerdem eine Reihe von Schlangen – giftige wie ungiftige – sowie Krokodile. Übrigens: Ein Bewohner – ein vier Meter langes Krokodil mit dem Spitznamen „Der Dicke“ ist erst kürzlich verstorben, nachdem es über 50 Jahre im Berliner Aquarium betreut worden war. Ein Schau sind außerdem die großen Koi-Fische im Becken am Eingangsbereich. Wenn man Glück hat, kann man sie sogar streicheln.

Zoo Aquarium Berlin
Budapester Straße 32
10787 Berlin
www.aquarium-berlin.de

Video:Besuch im Ozeaneum in Stralsund – 2013

Das Ozeanum in Stralsund – mit Pottwal-Skelett

Seit der Eröffnung 2008 haben schon an die fünf Millionen Besucher die faszinierenden Unterwasserwelten des zur Stiftung Deutsches Meeresmuseum gehörenden Naturkundemuseums mit dem Schwerpunkt Meer in Hansestadt Stralsund gesehen. Herzstück des Aquarienbereichs ist das mit 2,6 Millionen Litern Wasser gefüllte Becken „Offener Atlantik“. Das gigantische Rundbecken ist neun Meter tief und hat einen Durchmesser von 17 Metern.

Neben der fast drei Meter langen Sandtigerhaidame Niki leben darin majestätischen Adlerrochen sowie Fischschwärme aus mehreren Hundert Atlantischen Gabelschwanz- und Mittelmeermakrelen. Auf dem Meeresgrund lassen sich Stechrochen, Zackenbarsche und Streifenbrassen gut beobachten. Ein beliebter Ruheplatz für die beiden großen Ammenhaie Anna und Anton ist ein Original-Pottwalskelett am Beckengrund.

Deutsches Meeresmuseum – OZEANEUM
Hafenstraße 11
18439 Stralsund
www.ozeaneum.de

Video:Im Meereszentrum Fehmarn 2016

Das Meereszentrum auf Fehmarn – mit gläsernem Unterwassertunnel

Das auch als Meereszentrum bezeichnete Aquarium von Fehmarn in der Ortschaft Burg beherbergt auf einer Fläche von 3.000 m² ein riesiges Becken mit rund drei Millionen Litern Meereswasser. Hier tummeln sich etwa 15 Haifische – darunter Riffhaie, Ammenhaie oder Sandtigerhaie.

Außerdem gibt es weitere 35 Einzelaquarien und einen faszinierenden gläsernen Unterwassertunnel, wo der Besucher lebende Korallengärten sowie bunte Clownfische, Seepferdchen, giftige Rotfeuerfische, Muränen, Steinfische, Kugelfische oder Rochen beobachten kann.

Aquarium Fehmarn
Gertrudenthaler Str. 12
23769 Burg auf Fehmarn
www.meereszentrum.de

Video:Das Müritzeum

Müritzeum in Waren – mit größtem Süßwasseraquarium Deutschlands

In Waren im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, genau genommen im Müritzeum, befindet sich das größte Süßwasseraquarium Deutschlands für einheimische Fische. In 25 Aquarien werden 50 heimische Fisch- und Krebstierarten vorgestellt.

Ein weiteres, über zwei Etagen reichendes Becken, das insgesamt 500 Großmoränen eine Heimat bietet, verfügt über einen Inhalt von rund 100.000 Litern. Auch das moderne und geradezu spektakuläre Gebäude, entworfen von dem schwedischen Architekten Gert Wingårdh, ist besonders für architekturinteressierte Besucher eine Schau.

Müritzeum
Zur Steinmole 1
17192 Waren (Müritz)
www.mueritzeum.de

Video:Sylt-Aquarium Westerland

Das Syltaquarium – zeigt das Leben im Wattenmeer

Über 2.000 Meeresbewohner leben im Syltaquarium und haben dort ordentlich Platz, sich zu tummeln: Ein 170.000 Liter und ein 500.000 Liter fassendes Becken, verbunden durch einen zehn Meter langen begehbaren Unterwassertunnel, bieten Tieren wie Rochen, Katzenhaien, Meeraalen, Seezungen, Hummer und Seespinnen und natürlich noch vielen anderen Unterwasser-Tieren eine Heimat.Außerdem will das Aquarium den Besuchern das Leben im Hafen, im Wattenmeer und der offenen Nordsee näherbringen.

Syltaquarium
Gaadt 33
25980 Westerland
www.syltaquarium.de

Übersicht über weitere Aquarien in Deutschland

  • Aquarium im Wildpark Güstrow
  • Aquarium im Zoo München
  • Aquarium Münster
  • Aquarium, Naturkundemuseum Potsdam
  • Aquarium Wilhelma Stuttgart
  • Aquarium Zoo Köln
  • Aquarium Wilhelmshaven
  • Aquazoo Düsseldorf
  • Delphinarium im Duisburger Zoo
  • Donau-Aquarium im Tiergarten Ulm
  • Robben-Forschungseinrichtung in Rostock-Warnemünde
  • Sea Life-Aquarien in Hannover, Königswinter, Konstanz, München, Oberhausen, Speyer und am
  • Timmendorfer Strand
  • Tropenaquarium, Hagenbecks Tierpark, Hamburg
  • Wittenberg-Aquarium im Tierpark Wittenberg

Video:Dokumentation :Die schönsten Aquarien der Welt

Europas schönste Aquarien

  • Das Oceanário de Lisboa
    Inmitten eines großen Wasserbeckens ist das Gebäude des Lissabonner Aquariums zu finden. Ein zentrales Hauptaquarium beherbergt neben mehreren Arten von Haien und Rochen Schwärme von Thunfischen, Sardinen sowie Mondfische. In vier Bereichen widmet sich das Oceanário jeweils bestimmten Regionen. So gibt es beispielsweise eine Antarktis-Ecke mit Pinguinen und künstlichem Gletscher, ein Bassin mit einem Seeotterpärchen und eine „Mangrovenwald“-Ecke. 2011 wurde es um einen Neubau erweitert, in dem sich weitere Aquarien, ein großes Auditorium und ein Restaurant befinden.
    www.oceanario.pt
  • Meeresmuseum in Monaco
    Das Musée et Institut océanographique de Monaco wurde bereits 1889 durch den damaligen Fürst Albert I., der meereskundlich sehr interessiert war, gegründet. Es platziert sich spektakulär an einem ins Mittelmeer reichenden Felshang in Monaco-Ville und grenzt direkt an die Residenz der Fürstenfamilie von Monaco an.Besonders interessant sind die meereskundlichen Objekte, die Fürst Albert I. nach Forschungsreisen als Erinnerungs- und Forschungsstücke nach Monaco gebracht hat. Darunter der als sensationell empfundene Fund eines Lepidoteuthis grimaldii, ein beschuppter zehnarmiger Tiefseetintenfisch. Auch die vielen weiteren Meerwasser-Becken, in denen tropische Fische gehalten werden, sowie die spektakuläre Aussichtsplattform auf dem Dach des Gebäudes sind einen Besuch wert.www.oceano.mc

 


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: ShutterDivision

Über 

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.