GranataPet Liebling`s Mahlzeit im kleinen Hundefuttertest

GranataPet hat eine interessante Entstehungsgeschichte. Das Unternehmen ist noch recht jung. Der Inhaber, Markus Fuchsenthaler, kam zur Hundefutter-Herstellung über seinen Hund, hatte also zuvor überhaupt nichts damit zu tun. 2003 zog seine Labradorhündin Cira bei ihm ein und sie war hochgradig allergisch. Viele Hundefutter wurden getestet, aber kein geeignetes konnte gefunden werden.

GranataPet: oder wie der Granatapfel ins Hundefutter kommt

Der Name GranataPet ist abgeleitet vom Granatapfel. Granatapfel ist in allen Snacks und Hundefuttersorten enthalten, da es eine heilsame Wirkung haben soll, auf die ich später noch genauer eingehen werde. 2004 wurde Markus Fuchsenthaler auf Granatapfel aufmerksam und auch die gesundheitsfördernde Wirkung, die ihm nachgesagt wird. Und er setzte es sich zum Ziel, Granatapfel auch im Futter und in Snacks zu verarbeiten, damit auch Hunde von dieser positiven Wirkung profitieren können – allen voran seine Cira.

GranataPet: mehrere Jahre Entwicklung stecken da drin

Die Rezeptur für den ersten Snack wurde mit Hilfe von Ernährungsexperten, verschiedenen Universitäten und Tierärzten entwickelt und dann in der eigenen Küche hergestellt. Nachdem Cira und auch alle Hunde in der Nachbarschaft diesen Snack mochten und auch super vertrugen, sollte auch noch ein Nassfutter und ein Trockenfutter entwickelt werden. Die Entwicklung für das Hundefutter dauerte weitere 3,5 Jahre und war Ende 2008 abgeschlossen. Die Entwicklung von Katzenfutter nahm weitere 2 Jahre in Anspruch.

Gut getestet: PLATINUM Nassfutter

PLATINUM Sorten Chicken, Fish + Chicken und Turkey + Salmon

Jetzt anklicken und den Test lesen!

In weiteren Tests:

Mittlerweile wird in Deutschland und Österreich produziert und GranataPet ist ein etabliertes Unternehmen. Unternehmen die den Wirtschaftsstandort Deutschland fördern, finde ich persönlich sehr gut. Die Produktionskosten sind zwar teurer als im Ausland, aber wenn alle Firmen ins Ausland gehen, wer sorgt dann dafür, dass die Menschen in unserem Land Jobs haben? Das ist schon einmal ein großes Plus für GranataPet.

Bild 1: Liebling`s Mahlzeit - GranataPet Wild & Büffel, GranataPet Lamm & Kartoffel und GranataPet Kalb & Kaninchen

Bild 1: Liebling`s Mahlzeit – GranataPet Wild & Büffel, GranataPet Lamm & Kartoffel und GranataPet Kalb & Kaninchen

GranataPet Nassfutter Test mit den Sorten Wild & Büffel, Lamm & Kartoffel, sowie Kalb & Kaninchen

Für unseren Test habe ich die Liebling`s Mahlzeit in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen ausgewählt:

  • GranataPet Liebling`s Mahlzeit „Wild & Büffel“,
  • GranataPet Liebling`s Mahlzeit „Lamm & Kartoffel“ und
  • GranataPet Liebling`s Mahlzeit „Kalb & Kaninchen“

Das Design der Verpackung ist sehr ansprechend, hat einen leichten Retro Touch, was mir persönlich gut gefällt. Aber bekanntlich kommt es ja nicht auf die Verpackung an, sondern auf den Inhalt – und den sehe ich mir genauer an.

Video „Hundeernährung: Hunde richtig füttern“

Zusammensetzung GranataPet Liebling`s Mahlzeit Kalb & Kaninchen mit Zucchini, Kürbis und Leinöl

Kalbfleisch und Kaninchenfleisch 65 % (40 % Kalb bestehend aus Muskelfleisch, Herz, Leber, Lunge, Pansen und 25 % Kaninchen bestehend aus Muskelfleisch, Herz, Leber), Fleischbrühe, Zucchini 5%, Kürbis 3 %, Granatapfelkerne 1 % (getrocknet und fein vermahlen), Mineralstoffe, Leinöl 0,5 %, Grünlippmuschel (0,1 % fein vermahlen, von Natur aus reich an Glucosamin und Chondroitin)

Analytische Bestandteile

Protein: 10,6%,Fettgehalt: 6,7%, Rohasche: 2,0%, Rohfaser: 0,3%, Feuchtigkeit: 75%
Calcium: 0,22%, Phosphor: 0,17%

Bild 2: GranataPet Liebling`s Mahlzeit Wild & Büffel mit Süßkartoffel, Cranberry und Sonnenblumenöl

Bild 2: GranataPet Liebling`s Mahlzeit Wild & Büffel mit Süßkartoffel, Cranberry und Sonnenblumenöl

Zusammensetzung GranataPet Liebling`s Mahlzeit Wild & Büffel mit Süßkartoffel, Cranberry und Sonnenblumenöl

Wildfleisch und Büffelfleisch 65 % (50 % Wild bestehend aus Muskelfleisch, Herz, Leber, Lunge, Pansen und 15 % Büffel bestehend aus Muskelfleisch, Herz, Leber, Lunge, Pansen), Fleischbrühe, Süßkartoffel 5%, Cranberry 3 %, Granatapfelkerne 1 % (getrocknet und fein vermahlen), Mineralstoffe, Sonnenblumenöl 0,5 %, Grünlippmuschel (0,1 % fein vermahlen, von Natur aus reich an Glucosamin und Chondroitin)

Analytische Bestandteile

Protein: 11,1%,Fettgehalt: 7,1%, Rohasche: 2,2%, Rohfaser: 0,3%, Feuchtigkeit: 75%
Calcium: 0,22%, Phosphor: 0,17%

Zusammensetzung GranataPet Liebling`s Mahlzeit Lamm & Kartoffel mit Fenchel, Hüttenkäse und Olivenöl

Lammfleisch 65 % (bestehend aus Muskelfleisch vom Lamm, Herz, Leber, Lunge, Pansen), Fleischbrühe, Kartoffel 5%, Hüttenkäse 2 %, Fenchel 2%, Granatapfelkerne 1 % (getrocknet und fein vermahlen), Mineralstoffe, Olivenöl 0,5 %, Grünlippmuschel (0,1 % fein vermahlen, von Natur aus reich an Glucosamin und Chondroitin)

Analytische Bestandteile

Protein: 11,2%,Fettgehalt: 6,8%, Rohasche: 2,1%, Rohfaser: 0,3%, Feuchtigkeit: 75%
Calcium: 0,25%, Phosphor: 0,20%

Bei allen drei Sorten ernährungsphysiologische Zusatzstoffe

Vitamin D3: 200 I.E., Vitamin E: 30 mg, Biotin (als D(+)- Biotin: 300mcg, Zink (als Zinksulfat, Monohydrat): 15 mg, Mangan (als Mangan-(II)-sulfat, Monohydrat): 3 mg, Jod (als Calciumjodat wasserfrei):0,75 mg, Selen (als Natriumselenit): 0,03 mg

Bewertung der Inhaltsstoffe der GranataPet Liebling`s Mahlzeit

Die Inhaltsstoffe sind alle angegeben und es wird auf tierische Nebenerzeugnisse verzichtet. GranataPet gibt Fleischbrühe dazu, was wiederum einen Minuspunkt gibt, denn es ist nichts anderes als ein künstliches Hinzufügen von Wasser. Die anderen Inhaltsstoffe hingegen sind sehr hochwertig. Der Rohasche-Gehalt ist im zulässigen Normbereich und der Rohfaser-Wert sogar sehr niedrig. Der Fleischanteil liegt bei 65%, was zwar im unteren Bereich hochwertiger Nassfutter liegt, aber gerade noch ausreichend ist. 60% Fleisch sollte ein gutes Nassfutter beinhalten.

Cranberry und Grünlippmuschel sowie eigentlich hochwertige Öle fügen dem Nassfutter gesunde Bestandteile hinzu. Cranberries werden viele gesundheitsfördernde Wirkungen nachgesagt. Andererseits bin ich mir nicht sicher, ob die hier eingesetzten Öle wirklich hochwertig sind? Bei Oliven und Sonnenblumenöl gibt es ja auch viele Qualitätsunterschiede, wie ja jeder weiß. Und ob da die besten verwendet werden, stelle ich mal in Frage.

Wie wirkt Cranberry auf die Hundegesundheit?

Die Beere der Cranberry ist reich an Vitaminen, wie Vitamin C. Sie enthält Pektin, Phosphor und Zink, sowie Antioxidantien, Gerbstoffe und organische Säuren. Cranberry wird in der Tiermedizin begleitend zur Nierentherapie eingesetzt. Aber auch bei Durchfall, Nierenbeckenentzündung, Appetitlosigkeit und Entzündungen im Mundraum. Auch bei Magengeschwüren werden sie verwendet.

Cranberries werden entweder zu Pulver verarbeitet, getrocknet oder zu Cranberrysaft. Aber Cranberries sollen angeblich nicht nur bei akuten Erkrankungen helfen, sondern vor allem sollen sie auch eine vorbeugende Wirkung haben. Werden Cranberries rechtzeitig eingenommen, können angeblich Infektionen durch den Anti-Haft-Effekt des Proantocyanidin A vermieden werden. Ich habe auch schon gehört, dass Cranberries den Heilungserfolg stabilisieren. Genaues weiß man aber nicht.

Wie schmeckt GranataPet Liebling`s Mahlzeit und wie wird es vertragen?

Das Nassfutter riecht sehr gut, dafür gibt es den nächsten Pluspunkt. Auch unsere Pflegehunde dürfen sich an den Tests beteiligen. Unsere derzeitige Mitbewohnerin ist eine Rauhaar-Galga. Sie hat in ihrem Leben mit Sicherheit nicht immer hochwertiges Hundefutter zu fressen bekommen. Meist wird sich das auf Brot- und Essensreste beschränkt haben. Umso mehr freut sie sich nun, leckeres Futter zu bekommen. Das Nassfutter von GranataPet frisst sie recht gut, allerdings lässt sie einen Rest im Napf.

Am nächsten Tag reagiert sie mit Durchfall. Sie hat jetzt seit einigen Monaten fast ausschließlich hochwertiges Trockenfutter bekommen und immer mal Hundewurst unserer ansässigen Metzger. Die Umstellung auf das neue Nassfutter hat bei ihr deshalb 2 Tage gedauert. Aber am dritten Tag hat sich ihr Verdauungstrakt dann auch wieder beruhigt und der Output war wieder normal. Bei der Suche nach einem geeigneten Nassfutter, sollte GranataPet in die engere Wahl gezogen werden.

Granata Pet: der Preis ist heiß

Den Preis und die Kosten pro Tag habe ich mir dann auch mal angeschaut. Bei Zooplus krieg ich die 6 x 400 g für 9,99 €, was einem KG-Preis von 4,16 € entspricht. Wenn ich jetzt mal bei einem Tagesbedarf von 250 g/Tag für einen 5 kg Hund kalkuliere, komme ich auf 1,04 €/Tag. Andere Premiumfuttersorten wie Platinum, die mit 150g*4,61 €/kg = 0,69 €/Tag bzw. 150 * 4,08/kg bei größtmöglicher Abnahmemenge = 0,61 €/Tag, weniger als die Hälfte kosten, sind da schon total viel günstiger! Selbst das teure Terra Canis kostet im besten Fall 150 g * 6,63 €/kg (Preis bei 12 * 400 g) = 0,99 € /Tag und liegt da drunter.

Bild 3: GranataPet Liebling`s Mahlzeit Wild & Büffel schmeckt der Pflege-Galga.

Bild 3: GranataPet Liebling`s Mahlzeit Wild & Büffel schmeckt der Pflege-Galga.

Fazit: 

Ein wirklich empfehlenswertes Produkt, dieses Granata Pet. Der Granatapfel ist gesundheitlich wertvoll und sollte sowieso jedem guten Hundefutter beigemischt werden. Und wenn auch noch die Fleischqualität trotz relativ geringem Anteil von 65 Prozent stimmt sowie das Futter gut riecht, kann man wirklich von einem Premium-Artikel für den Hund sprechen. In letzter Zeit konnte generell eine Verbesserung der Qualität von Hundefutter beobachtet werden. Offenbar auch bei Discountern ist ein Trend zu mehr hochwertigem Futter zu erkennen. Vielleicht sind auch die Ansprüche der Halter gestiegen und diese möchten ihren Tieren einfach nicht mehr das Billigste anbieten.

Wie auch immer: Das Hundefutter überzeugt und für Abwechslung ist auch gesorgt. Schließlich sind mehrere Sorten im Angebot von Wild & Büffel bis Lamm & Kartoffel. Das sollten auch die Gourmets unter den Hunden nicht verschmähen.

Wer es aber noch wilder mag, kann es ja einmal mit Barfen probieren und damit eine sehr natürliche Ernährung ähnlich wie beim Wolf anbieten. Hier werden Anteile an Knochen, Fleisch und Innereien verfüttert. Jeder, der sich für diese Art der Fütterung entscheidet, sollte aber beachten, dass der Hund ausreichend Nährstoffe bekommt. Also Fette, Kohlenhydrate oder Proteine in ausreichender Menge. Nicht zuviel und nicht zuwenig. Wie viel und was genau verfüttert wird, kann man immer auch bei einem Züchter oder Tierarzt erfragen. Denn wenn man sich für diese Art der Fütterung interessiert, muss alles stimmen, damit keine Mangelernährung auftritt.


Bildnachweis: alle © Schwarzer.de

Über Bianca Brendel

Ich bin seit 30 Jahren Hundebesitzerin und habe in den ganzen Jahren sehr viel über Hunde, deren Ernährung, Erziehung und Pflege gelernt. Jetzt bin ich in der Redaktion von haustier-news.de als Fachauthorin tätig und versuche, allen Hundebesitzern und Besuchern von haustier-news.de die oben genannten Themen ans Herz zu legen.

Comments are closed.