50 englische Hundenamen (männlich & weiblich)

Wer es satt hat Hundenamen wie Bello, Mimi, Rex oder Bruno zu wählen, der sucht im Englischen nach Bezeichnungen die „cooler“ klingen. Englische Hundenamen geben mittlerweile einen kleinen Trend vor. Doch auch hier besteht die Qual der Wahl, welchen Namen man denn nun wählen soll.

Englische Hundenamen getrennt nach Geschlechtern

Wir wollen etwas helfen und listen 50 englische Hundenamen auf und trennen diese dabei nach den Geschlechtern. Die besten 10 davon beschreiben wir jeweils ausführlich, die anderen stehen als Aufzählung darunter. Bestimmt ist dann der passende englische Hundename für Sie dabei.

Top 10 englischer Hundenamen männlich

Andrew ist heute zwar ein englischer Name, aber seine Bedeutung stammt ursprünglich aus dem Altgriechischen. Übersetzt wird der Hundename mit „der Männliche“ oder „der Tapfere“. Eine ideale Bezeichnung für einen sehr starken und selbstbewussten Hund, aber auch eher für große Vierbeiner geeignet.

Der Hundename Bouncer braucht keine ausführliche Beschreibung. So würden wir einen sehr lebhaften Rüden bezeichnen, der gerne springt und rennt. Es soll auch schon Hundebesitzer geben die ihren Hund Brain nennen. Ein Hirn besitzt zwar jeder Hund, jedoch wäre er treffend für einen sehr schlauen Vierbeiner der schnell neue Tricks erlernt. Wenn wir bei sehr sportlichen Hundenamen bleiben, müssen wir unbedingt noch Bullet nennen, also schnell wie eine Kugel.

Es mag auch vorkommen, dass Sie sich mehrere Hunde zulegen wollen bzw. ein weiterer Ihrem Rudel zustoßen soll. Wenn dieser sehr dominant ist und ihm alle anderen folgen, dann nennen Sie ihn doch einfach Captain. Ein Rüde der dagegen ständig nur ans Essen denken kann und der sprichwörtlich jeden Krümel vom Boden aufsucht, den sollten Sie Cracker taufen. Ein Hund von sehr ruhigem Gemüt und der kaum bellt oder andere Töne von sich gibt, für den empfehlen wir Whisper oder Whistle.

Kommen wir von den Fantasienamen wieder zurück die eine überlieferte Bedeutung haben. Wesley ist nicht nur ein sehr schön klingender Hundename, sondern er bezeichnet auch die Himmelsrichtung „Westen“ und vieles was damit zu tun hat. Ein edler Rüde von hoher Abstammung wird im Englischen auch gern Windsor genannt, um seinen Status zu repräsentieren. Und sollte der Hund Ihrer Wahl gerne mal in seiner eigenen Traumwelt leben, dann nennen Sie ihn doch einfach Dreamer, um eine englische Bezeichnung zu haben.

 Wenn wir bei sehr sportlichen Hundenamen bleiben, müssen wir unbedingt noch Bullet nennen.

Wenn wir bei sehr sportlichen Hundenamen bleiben, müssen wir unbedingt noch Bullet nennen. (#02)

40 weitere englische Hundenamen für Rüden

Für den Rüden einen passenden Hundenamen zu finden ist nicht immer einfach. Hier sind 40 weitere Beispiele für den Namen Ihres neuen Vierbeiners.

Beniv Ulf Ebo Prinz
Campino Nappo Ischko Fando Arristo
Bendix Gunter Berlo Tasmo
Alastair Diablo Frankie Lemgo
Xilver Argon Irini Hadewin
Yankee Nadira Jerk Flyer
Fizz Baynon Dice Iman
Pedro Arino Xanto  John
Pax Piwie Gota  William
Forrex Saenoro Boss  Peter

Top 10 englischer Hundenamen weiblich

Kommen wir zu den weiblichen Hundenamen, denn auch hier gibt es einige Favoriten mit schöner Bedeutung oder sie sind einfach nur der Fantasie entsprungen. Baileys erinnert unweigerlich an das alkoholische Getränk, könnte aber auch eine schmeichelhafte Umschreibung für das cremefarbende Fell der Hündin sein. Wenn es um die Schönheit der Hundedame geht, steht Beauty auch ganz oben auf der Liste.

Es kommt auch mal vor, dass eine Hündin ihren Besitzern zuläuft oder es im Tierheim einfach Liebe auf den ersten Blick war. Dafür finden wir Destiny, also die „Bestimmung“ sehr treffend. Wenn eine Hundedame sehr ausgeglichen ist und sie nichts aus der Ruhe bringen kann, würden wir sie Easy nennen.

Wenn Sie sich für eine kleine Hündin entscheiden sollten, dann wäre ein kräftiger Name unangebracht. Flake oder Flower klingen da sehr angenehm und passen zur Größe der Hündin. Noch einmal zurück zur Fellfarbe, Goldy ist eine gute Bezeichnung für alle Golden Retriever und falls einem nichts Originelleres in den Sinn kommt.

Diese Hündin, würde doch bestimmt gerne den englischen Namen Davia tragen. (#08)

Diese Hündin, würde doch bestimmt gerne den englischen Namen Davia tragen. (#08)

Manchmal lässt sich auch ein guter Hundename anhand des Gemüts ausmachen. Bei Sunny ist es ganz klar ein fröhlicher und familienfreundlicher Hund. Grunge eignet sich dagegen für eine Hündin mit leichten Stimmungsschwankungen und etwas Zickigkeit.

Könnte Ihre neue Hündin die Tollpatschigkeit erfunden haben? Dann bezeichnen Sie sie als Tipsy oder Trouble. Sehr ängstliche Damen auf vier Pfoten sind prädestiniert für den Namen Spooky.

40 weitere englische Namen für eine Hündin

Wenn jetzt noch nicht der richtige Name für Ihre Hündin dabei war, dann haben wir hier weitere 40 Stück der etwas ausgefalleneren Sorte:

Henni Madeleine Prue Iowa
Banluka Adelheid Zoe Bowie
Askja Dinla Charline Andaly
Cenith Marilyn Senta Numa
Atja Hearty Tabea Sina
Bertha Kersti Jumpie Jeni
Davia Datzi Salin Maira
Siwah Chloe Ciami Giöda
Alona Tara Xenea Eliane
Shorty Cosima Bella Yusha

Welche englischen Hundenamen werden bevorzugt?

Es sind vor allem kurze und kräftige Namen, jene die sich leicht rufen lassen. Egal ob Rüde oder Hündin, ein kurzer und prägnanter Name hilft dem Tier dabei, zu erkennen wann es gerufen wird. Dabei sollte der englische Hundename aber auch so klingen wie kein anderes Wort in der alltäglichen Sprache. Auf diese Weise können Verwechslungen vom Tier ausgeschlossen werden.

Wäre der englische Hundename Cosima nicht ideal für den Welpen? (#09)

Wäre der englische Hundename Cosima nicht ideal für den Welpen? (#09)

Die Engländer selbst beziehen sich gern auf ihren Adel. Ihre Hunde heißen oft Queen oder King. Ob dies auch für Sie in Frage kommt, hängt ganz von Ihrem Geschmack ab. Englische Hundenamen können aber auch lustig sein, wie unsere Listen weiter oben beweisen.

In jedem Fall sollte der Name für den Rüden oder die Hündin mit Respekt ausgewählt werden. Bitte keine abwertenden Eigenschaften oder Gegenstände, denn so müssen Sie Ihren Vierbeiner dann auch in aller Öffentlichkeit rufen und beinahe täglich werden Sie mindestens einmal nach seinem oder ihrem Namen gefragt.

Ein kleines Gedankenspiel zum Schluss. Stellen Sie sich einmal vor einen „Dude“ oder eine „Barby“ vorstellen zu müssen? Dann verstehen Sie jetzt was wir mit einem respektvollen Hundenamen meinen.


Bildnachweis:© morguefile.com – maggieau124-Fotolia, -#02: Sabine Glässl, -#08: otsphoto, -#09:B.Stefanov

Über Klaus Müller-Stern

Klaus Müller-Stern

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Comments are closed.