Welpenfutter im Test: Unsere Erfahrungen mit PLATINUM und Genesis

0

Welpenfutter musss den kleinen Vierbeiner von Anfang an gut versorgen. Da er noch im Wachstum ist, sollte auf Premium-Futter mit viel frischem Fleisch gesetzt werden. Wir haben PLATINUM Puppy Chicken und GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND getestet und verglichen.

Premiumfutter im Test

Mit PLATINUM Puppy Chicken und GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND haben wir uns für zwei echte Premium-Trockenfutter für Welpen entschieden. Mit unserem Test wollen wir herausfinden, wie gut die beiden Sorten unseren jungen Vierbeiner Fay mit Nährstoffen versorgen, wie gut sie der Kleinen schmecken und ob sie gut verdaut werden können. Bei der Bewertung von Hundefutter ist es zunächst wichtig, einen Blick auf die Inhaltsstoffe zu werfen.

Was ist in PLATINUM Puppy Chicken?

Zusammensetzung

Frisches Hähnchenfleisch (73 %), Bruchreis, getrocknetes Hühnerprotein, getrockneter Fisch, hydrolisiertes Geflügelprotein, getrocknete Apfelpulpe, Lachsöl, getrocknete Bierhefe, kaltgepresstes Leinsamenöl, kaltgepresstes Olivenöl, Kaliumchlorid.

Die zuerst genannte Zutat ist die wichtigste. Bei Premium-Trockennahrung sollte hier Frischfleisch stehen. Je mehr davon enthalten ist, desto besser. Bei PLATINUM Puppy Chicken steht frisches Hähnchenfleisch an erster Stelle. Dieses ist zu 73 Prozent enthalten.

Die verwendeten Öle sind alle hochwertig. Hier handelt es sich um Lachs-, Oliven und Leinsamenöl. Öle sind wichtig, um die Nährstoffe im Futter verwerten zu können. Auch der natürliche Feuchtegehalt, der vom Fleischsaft stammt, von 19 Prozent ist hier positiv zu bewerten. Dadurch sind die Kroketten saftig, kaubar-weich und nicht bröselig und trocken.

Was ist in GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND?

Was uns beim Blick auf die Deklaration wundert: In GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND ist kein Fleisch, geschweige denn frisches Fleisch enthalten. Die Verpackung erweckt mit dem beworbenen frischen Hühnchen, Lamm und Ziege zwar die Erwartungshaltung beim normalen Konsumenten, dass Fleisch enthalten ist, aber wäre Fleisch drin, würde es der Hersteller auch deklarieren.

Es werden also nur Nebenerzeugnisse von Hühnchen, Lamm und Ziege verwendet, zumindest sind diese frisch. Das Futter ist, wie auch das von PLATINUM, getreidefrei. In diesem Welpenfutter ist zudem Kolostrum zugesetzt. Dieses wird auch Biestmilch genannt und soll bei der Stärkung des Immunsystems helfen. Hochwertige Öle werden bei GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND nicht verwendet.

Zusammensetzung

Frisches Hühnchen (min. 56 %), Hühnchenprotein (getrocknet, min. 12,5 %), Kochbanane (getrocknet, min. 9,2 %), frische Ziege (min. 6 %), Karotte (getrocknet, min. 4 %), Magermilchpulver (min. 2 %), frisches Lamm (min. 2 %), Linsen (getrocknet), Kichererbsen (getrocknet), Proteinhydrolysat, Flohsamen, Leinsamen, Kolostrum (min. 0,3 %), Blaubeeren (getrocknet, min. 0,1 %), Preiselbeeren (getrocknet), Grünlippmuscheln (getrocknet, min. 0,1%), Brennnessel (getrocknet), Brombeerblätter (getrocknet), Schafgarbe (getrocknet), Fenchel (getrocknet, min. 0,02 %), Kümmel (getrocknet), Kamillenblüten (getrocknet, min. 0,02 %), Mistelkraut (getrocknet), Enzianwurzel (getrocknet), Tausendgüldenkraut (getrocknet).

Die Welpennahrung im Praxistest

Das beste Futter für Welpen versorgt die kleine Fellnase nicht mit den guten Nährstoffen, wenn es nicht gefressen wird. Daher machen wir mit unserer Mischlings Dame Fay den Praxistest. Sie ist vier Monate alt und daher bestens geeignet, um den Geschmack zu bewerten.

PLATINUM und Genesis im Vergleich: Links PLATINUM Puppy Chicken, rechts GENESIS Pure Canada Green Highland.

PLATINUM und Genesis im Vergleich: Links PLATINUM Puppy Chicken, rechts GENESIS Pure Canada Green Highland.

PLATINUM Puppy Chicken

Zunächst haben wir den Beutel von PLATINUM geöffnet. Sofort dringt ein angenehm fleischiger Duft aus der Packung. Leider ist der Beutel nicht wiederverschließbar. PLATINUM bietet allerdings Verschlussclips an, die jeder Neukunde kostenfrei bei der Erstbestellung erhält.

Die Kroketten sind klein und somit auch für kleinere Hunderassen geeignet. Sie haben eine angenehm kaubar-weiche Konsistenz, ohne dabei fettig zu sein. Die Form ist quadratisch und sehr ungleichmäßig. Der Feuchtegehalt ist deutlich spürbar. Wir halten unserem Mischlingswelpen eine Krokette vor die Schnauze. Sie schnuppert kurz und verschlingt das Bröckchen sofort. Mit ihrer Pfote fordert sie mehr und würde am liebsten den Beutel komplett vertilgen. PLATINUM Puppy Chicken scheint ihr sehr zu schmecken. Wir untersuchen die Inhaltsstoffe erneut nach Lockstoffen oder Zucker. Aber wir können nichts finden.

GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND

Nun darf unser Welpe den Test mit GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND machen. Auch hier ist der Geruch angenehm, wenn auch etwas weniger intensiv. Die Pellets sind etwas fester, aber auch recht weich. Die Form ist rund und ebenfalls ungleichmäßig. Der Beutel von GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND ist wiederverschließbar.

Unser Welpe darf jetzt auch ein Pellet des Welpenfutters von GENESIS probieren. Hier schnuppert sie etwas länger, verschlingt es dann aber auch. GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND scheint ihr ebenfalls gut zu schmecken. Durch die Kochbanane ist allerdings einiges an Zucker enthalten, was bei Hundefutter einen Lockstoff darstellt.

Wie viel Futter benötigt unsere Probandin?

Unser Beagle Mischling wiegt mit vier Monaten etwa 13 kg. Ihr geschätztes Endgewicht liegt bei 25 kg. Von PLATINUM Puppy Chicken benötigt sie laut Angaben des Futterberaters auf der PLATINUM Webseite pro Tag 300 g. Sie wird zweimal täglich gefüttert. Ihre morgendliche Portion liegt somit bei 150 g.

Die Berechnung bei GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND erfolgt ähnlich. Auch hier benötigt man das geschätzte Endgewicht des Hundes. Die Fütterungsempfehlung für unseren Mischlingswelpen liegt bei etwa 320 g. Die Fütterungsempfehlung ist bei GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND also sehr ähnlich zu PLATINUM. Beide Welpenfutter können sowohl trocken als auch angefeuchtet gefüttert werden.

Ab wann kann man mit Welpenfutter beginnen?

Welpen können ab der 8. Woche auf spezielles Welpenfutter umgestellt werden. Die Umstellung sollte aber nicht sofort, sondern schrittweise durchgeführt werden. Anfangs sollte immer noch Welpenmilch gegeben werden. So ist die Umstellung leichter für den Magen. Wichtig bei Welpen ist, dass sie öfter eine kleine Portion erhalten. Am besten sollte die Tagesration auf fünf bis sieben Mahlzeiten verteilt sein, um den Welpenmagen nicht zu überfordern.

Gesunde Ernährung für den Hund: Welche Herstellungsweise ist gesünder?

Die meisten Vierbeiner werden als Familienmitglieder gehegt und gepflegt. Das bedeutet natürlich, dass auch das Hundefutter nur das Beste sein soll. Nur Nahrung ist die Beste?

Extrusionsverfahren und Fleischsaftgarung: Herstellungsverfahren für Trockenfutter

Hochwertiges Trockenfutter entsteht durch die Fleischsaftgarung. Hierbei wird Frischfleisch ohne weitere Zugabe von Wasser oder Fleischbrühe nur im eigenen Fleischsaft bei Niedrigtemperatur lange gegart. Der Fleischsaft schafft natürliche Feuchtigkeit, sorgt für zusätzliche Nährstoffe (wie spezielle Aminosäuren) macht das Futter kaubar-weich, gut verdaulich und lecker für den Vierbeiner.

Bei dieser Zubereitungsmethode bleiben alle Nähstoffe und Geschmackstoffe aus dem Frischfleisch und den Fleischsaft erhalten. Eine Zugabe von Weichmachern und künstlichen Aromen wie bei mit der Extrusion hergestelltem Hundefutter ist nicht nötig. Das Futter hat durch den Fleischsaft eine natürliche Feuchtigkeit und der Geschmack ist kräftig und angenehm.

Die Nahrung versorgt den jungen Hund mit allen Nährstoffen, die er braucht. PLATINUM bereitet seine Nahrung mit der Fleischsaftgarung zu und bietet dadurch eine nähstoffreiche und artgerechte Ernährung an.

Extrusionsverfahren sorgt für minderwertiges Futter

Die wohl am meisten verbreitete Herstellung von Trockenfutter ist das Extrusionsverfahren. Auch das Genesis Futter wird so hergestellt. Die Zutaten beim Extrusionsverfahren sind meist Fleischmehle, Tiermehle, andere getrocknete Proteine und nur sehr selten etwas Fleisch. Diese tierischen Bestandteile werden mit Kohlenhydraten in Mehlform und nährstoffarmen Wasser vermischt. Unter Einfluss großer Hitze entsteht eine formbare Masse, die dann durch Düsen in Form gepresst wird. Die Teigstränge werden anschließend in kleine Kroketten geschnitten und in einem heißen Trockner schnellgetrocknet.

Durch die minderwertigen Bestandteile und die hohen Temperatur enthält das extrudierte Futter wenige Nährstoffe und wenig Geschmack. Um das Futter wieder schmackhaft zu machen, müssen nach der Trocknung noch Geschmackssverstärker wie Fett und künstliche Aromen zugefügt werden. Auch werden zum Teil Weichmacher verarbeitet, wenn das extrudierte harte Futter soft-weich gemacht werden soll.

Vergleichen kann man die Extruder-Herstellungsweise mit der Herstellung von Frühstückscerealien wie zum Beispiel Fruit Loops. Das hat mehrere Nachteile für den Hund. Denn Vermischen sich die Trockenfutterkroketten mit Magensaft, quellen diese im Magen des Hundes um mehr als das Doppelte auf. Es entsteht ein sichtbarer Futterbauch. Der Hund ist nach dem Essen träge und benötigt eine lange Futterruhe.

Bewegt sich der Hund nach dem Essen zu früh, steigt insbesondere bei mittelgroßen und großen Hunden das Magendrehungsrisiko. Bei der Fleischsaftgarung hingegen, hat der Hund nach dem Fressen keinen Futterbauch. Das liegt an dem gegarten Frischfleisch, denn das quillt im Hundemagen nicht auf. Der Hund ist schneller wieder fit nach dem Futtern und das Risiko einer Magendrehung verringert sind.

Weichmacher im Hundefutter?

Die Konsistenz Soft-Weich oder semi-moist gewinnt zunehmend an Beliebtheit. Leider wird beim Extrusionsverfahren dem Futter Weichmacher zugefügt, um diese Konsistenz zu erreichen. Um welche Weichmacher es sich genau handelt, wissen wir leider nicht. Bei der Fleischsaftgarung hingegen werden keine Weichmacher benötigt, denn der Fleischsaft alleine schafft die softe Konsistenz.

Stiftung Warentest testet PLATINUM

In einem Test von Stiftung Warentest wurden 20 Hundefutter getestet. PLATINUM hat hier als bestes Markenprodukt abgeschnitten, da es den Vierbeiner mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. GENESIS war bei diesem Test nicht dabei. Allerdings wurden Marken mit ähnlichen Inhaltsstoffen und der gleichen Zubereitungsmethode schlechter bewertet. Den letzten Platz belegt Wolfsblut mit der Sorte Wild Duck Senior. Hier ist nicht nur die empfohlene Fütterungsmenge zu hoch, es sind auch zu wenige Aminosäuren und Kalium enthalten. Von Premium-Herstellern erwarten wird mehr.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis von PLATINUM und GENESIS

Für unseren Test haben wir 1,5 kg PLATINUM Puppy Chicken im Onlineshop des Herstellers bestellt. Für den Vergleich rechnen wir aber mit einer Bestellung von 15 kg. Die drei 5 kg Beutel kosten im Shop insgesamt 63,96 Euro. GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND gibt es beispielsweise bei Zoohaus.de. Hier haben wir den 11,79 kg Beutel für 69,95 Euro bestellt.

Um die Futterkosten von PLATINUM zu berechnen, haben wir den Futterberater auf der Webseite des Herstellers genutzt. Hier liegen die täglichen Fütterungskosten bei 1,50 Euro pro Tag bei einer empfohlenen Tagesration von etwa 300 g.

Bei GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND ergeben sich für die Tagesration von Fay (320 g) tägliche Fütterungskosten von 1,90 Euro. Deutlich mehr als bei PLATINUM und das obwohl bei GENESIS gar kein Fleisch verwendet wird, sondern nur tierische Nebenerzeugnisse.

Unser Fazit zum Welpenfutter

Nachdem unser Mischlingswelpe beide Sorten für jeweils zwei Wochen getestet hat fällt auf, dass PLATINUM besser vertragen wird. Auch bei GENESIS hatte Sie keine Probleme mit der Verdauung. Allerdings war der Kotabsatz hier deutlich häufiger. Geschmacklich waren beide überzeugend, PLATINUM wurde etwas lieber gefressen. Allerdings ist im GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND unserer Meinung nach zu viel Zucker enthalten.

Beide Welpenfutter setzten auf hohe Anteile an tierischen Zutaten, jedoch verwendet PLATINUM Frischfleisch und GENESIS lediglich frische tierische Nebenerzeugnisse. Trotz der qualitativ hochwertigeren Zusammensetzung von PLATINUM sind die täglichen Fütterungskosten bei GENESIS Pure Canada GREEN HIGHLAND deutlich höher.

Über den Autor

Julia Roß

Julia Roß ist noch neu im Team. Seit einigen Monaten hat auch sie eine Fellnase an ihrer Seite. Die kleine Fay ist ein Mix aus Beagle und Labrador und stellt seit ihrem Einzug die Welt ihres Frauchens auf den Kopf. Die Autorin studierte Online-Journalismus an der Hochschule Darmstadt und schreibt seither liebend gern über alles, was ihr Interesse weckt.

Lassen Sie eine Antwort hier