Tierhaare auf Polstermöbeln: Tipps und Tricks

Wer ein haariges Haustier besitzt, kennt das sicherlich: Mit dem aufkeimenden Frühling verlieren Hunde und Katze ihr dichtes Winterfell, das sie an kalten Tagen vor der klirrenden Kälte im Freien schützen soll. Sehr zum Ärgernis vieler Besitzer, die jeden Tag ganze Haarknäule aus ihren Polstermöbeln zupfen müssen – und das ist alles andere als einfach.

Tierhaare auf Polstermöbeln: Normale Hilfsmittel helfen nur bedingt

Es scheint wie verhext, wenn man die feinen Härchen aus Textilien entfernen möchte. Vor allem dann, wenn sie sich auf dem teuren Sofa oder dem neuen Sessel ausgebreitet haben, scheinen gängige Hilfsmittel wie Staubsauger und Fusselbürste machtlos zu sein – stellt sich die Frage, wie man die lästigen Härchen aus seinen Polstermöbeln wieder heraus bekommt, ohne die Textilien zu beschädigen?

Wir sind der Frage auf den Grund gegangen und stellen Ihnen im Folgenden ein paar Tipps und Tricks vor, wie Sie Katzen- und Hundehaare erfolgreich aus Ihrer Wohnung verbannen können.

So befreien Sie Polstermöbel von Tierhaaren

  1. Nehmen Sie eine alte Strumpfhose, die Sie nicht mehr tragen, und ziehen sich das Nylon über Ihren Arm. Danach befeuchten Sie Ihre Handflächen und streichen damit über die betroffenen Stellen, auf denen sich die Tierhaare befinden. Sie werden schnell feststellen, dass man mit diesem Trick selbst die kleinsten Härchen aus den Polstern entfernen kann.
    Tipp: Die gleiche Methode funktioniert im Übrigen auch mit einem Gummihandschuh, den man normalerweise beim Abwaschen überzieht, falls man keine Strumpfhose zweckentfremden möchte.

  2. Damit Ihr Haustier erst gar nicht so viele Haare auf den Polstermöbeln hinterlassen kann, sollten Sie es regelmäßig – also mindestens einmal am Tag – abbürsten. Für Hunde und Katzen bekommen Sie in jeder Zoohandlung spezielle Bürsten, mit denen sich ein Großteil des Winterfells aus dem Fell kämmen lässt. Hinzukommt, dass die meisten Tiere diese Fellpflege genießen!
    Tipp: Wenn sich Ihr Haustier draußen im Dreck gewälzt hat, hinterlässt es auf den Polstermöbeln nicht nur Haare, sondern auch Schmutz. Dieser lässt sich nur sehr schwerlich beseitigen, deshalb sollte man sich vorab informieren, wie man Flecken schonend aus den Textilien entfernen kann.
  3. Wenn Sie einen Trockner besitzen, sollten Sie die Textilien anschließend darin trocknen – auf der kältesten Stufe dringen die restlichen Härchen, die vom Waschen über geblieben sind, nicht noch tiefer in das Gewebe ein, sondern landen im Fusselsieb.
    Tipp: Wenn Sie Textilien waschen wollen, die mit Haaren behaftet sind, sollten Sie besser einen Weichspüler verwenden – dadurch wird die Oberfläche schön glatt, sodass die Härchen nicht mehr so gut daran haften können wir auf rauen Oberflächen. Dadurch werden sie im wahrsten Sinne des Wortes aus den Textilien raus gewaschen.

Bildnachweis: © Titelbild: Shutterstock- Chendongshan

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Comments are closed.