Skiurlaub im Allgäu – mit Hund überhaupt möglich?

Urlaub ohne den geliebten Vierbeiner? Für viele Hundebesitzer unvorstellbar. Auch ein Skiurlaub im Allgäu ist mit Hund möglich – was Sie bei den Reisevorbereitungen, der Anfahrt und der Unterkunftswahl beachten sollten, lesen Sie hier.

Skiurlaub mit Hund im Allgäu: die richtige Unterkunft

Immer mehr Hundebesitzer wollen ihren Vierbeiner in der Urlaubszeit bei sich haben. Das Allgäu ist nicht nur für Menschen, sondern auch für Hunde ein sehr schönes Urlaubsziel. Die vier Landkreise Ober-, Unter, Ost- und Westallgäu bieten eine große landschaftliche Vielfalt mit Seen, grünen Weiden und hohen Bergen. Vor allem das Oberallgäu ist bekannt für die Möglichkeit, Wintersport zu betreiben und stellt somit das perfekte Reiseziel in der kalten Jahreszeit dar.

 

Immer mehr Hundebesitzer wollen ihren Vierbeiner in der Urlaubszeit bei sich haben. Das Allgäu ist nicht nur für Menschen, sondern auch für Hunde ein sehr schönes Urlaubsziel. (#01)

Immer mehr Hundebesitzer wollen ihren Vierbeiner in der Urlaubszeit bei sich haben. Das Allgäu ist nicht nur für Menschen, sondern auch für Hunde ein sehr schönes Urlaubsziel. (#01)

Rund um Oberstdorf finden sich fünf Skigebiete, in die durchaus auch mit Vierbeiner gereist werden kann. Wer im Allgäu zusammen mit seinem Vierbeiner Urlaub machen möchte, findet im Internet zahlreiche Unterkunftsangebote, in denen Haustiere ausdrücklich erlaubt sind. Besonders geeignet für die Reise mit Hund sind Ferienwohnungen bzw. –häuser, am besten landschaftlich gelegen. So hat Ihr Vierbeiner garantiert viel Platz zum Toben, wodurch ihm die Gewöhnung an die neue Umgebung mit Sicherheit leichter fällt.

 So hat Ihr Vierbeiner garantiert viel Platz zum Toben, wodurch ihm die Gewöhnung an die neue Umgebung mit Sicherheit leichter fällt. (#03)

So hat Ihr Vierbeiner garantiert viel Platz zum Toben, wodurch ihm die Gewöhnung an die neue Umgebung mit Sicherheit leichter fällt. (#03)

Tipps für den Skiurlaub mit Hund im Allgäu

Skiurlaub mit Hund im Allgäu – eine solche Reise ist durchaus möglich. Die meisten Hunde haben sehr viel Spaß beim Toben und Tollen im Schnee. Zudem stärkt die frische Winterluft auch bei unseren Vierbeinern die Abwehrkräfte und regt den Kreislauf an. Dennoch gibt es ein paar Tipps, was Sie bei einem Skiurlaub im Allgäu mit Hund beachten sollten:

  • Vermeiden Sie zu tiefen Schnee sowie Glatteis.
  • Spülen Sie Ihrem Hund mindestens einmal täglich das Streusalz mit lauwarmem Wasser aus den Pfoten.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Hund keinen Schnee frisst, da dies zu Magen- und Darmentzündungen sowie Durchfall führen kann.
  • Cremen Sie regelmäßig die Pfoten Ihres Hundes mit Ballenbalsam ein, um diese vor Rissen zu schützen.
Skiurlaub mit Hund im Allgäu – eine solche Reise ist durchaus möglich. Die meisten Hunde haben sehr viel Spaß beim Toben und Tollen im Schnee. (#02)

Skiurlaub mit Hund im Allgäu – eine solche Reise ist durchaus möglich. Die meisten Hunde haben sehr viel Spaß beim Toben und Tollen im Schnee. (#02)

Urlaub mit Hund: die Anreise

Bevor Sie mit Ihrem Hund die Reise zum Skiurlaub im Allgäu antreten, sollten Sie nochmals beim Tierarzt einen allgemeinen Check durchführen lassen: Ist das Tier rundum gesund? Müssen eventuell Impfungen aufgefrischt werden? Im Urlaub müssen Sie für Ihren Vierbeiner stets den internationalen Impfpass mit dem Nachweis über die Tollwutimpfung sowie der Floh- und Zeckenvorsorge und den EU-Kleintierausweis mit sich führen. Von Deutschland aus bietet sich eine Anreise ins Allgäu mit dem Auto an.

Dabei handelt es sich um das beste Reisetransportmittel für Hunde, da die Fahrt individuell geplant werden kann und der Hund in der Regel schon mit dem Familienauto vertraut ist. Je nach Länge der Anfahrt sollten regelmäßige Pausen im Abstand von zwei bis drei Stunden gemacht werden. Achtung: wer mit einem Hund im Auto unterwegs ist, sollte diesen in einer geeigneten Transportbox befördern. Zudem sollten die Autofenster nach Möglichkeit geschlossen bleiben, da die Vierbeiner auf Zugluft sehr empfindlich reagieren.

 

 Im Urlaub müssen Sie für Ihren Vierbeiner stets den internationalen Impfpass mit dem Nachweis über die Tollwutimpfung sowie der Floh- und Zeckenvorsorge und den EU-Kleintierausweis mit sich führen. (#04)

Im Urlaub müssen Sie für Ihren Vierbeiner stets den internationalen Impfpass mit dem Nachweis über die Tollwutimpfung sowie der Floh- und Zeckenvorsorge und den EU-Kleintierausweis mit sich führen. (#04)

 

Was im Koffer auf keinen Fall fehlen sollte, ist eine Reiseapotheke für den Hund, gefüllt mit:

  • Einer Pinzette, Schere und einer Zeckenzange,
  • Medikamenten gegen Durchfall,
  • Wunddesinfektionsmittel,
  • Verband sowie
  • Einem Fieberthermometer.

Zudem sollten Sie sich spätestens bei der Ankunft über ortsansässige Tierarztpraxen informieren.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild:PhotographicDelight-#01: keleny  -#02: michelangeloop -#03:romy mitterlechner-#04:Christophe Baudot

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply