Was ist gutes Nassfutter für Katzen

Die Fütterung meines Haustigers ist immer wieder ein spannendes Thema. Ich bin mir immer nicht ganz sicher, ob es besser ist, Nassfutter zu geben oder Trockenfutter. Er mag beides, obwohl er auch Trockenfutter nicht links liegen lässt.
Aber ich habe jetzt auch gelesen, dass man Nassfutter den Vorzug geben soll, da Trockenfutter wesentlich mehr Kohlenhydrate enthält und die Speckpolster unserer Lieblinge wachsen lässt.

Was tun bei Übergewicht meines Katers?

Mein Kater hat auch ein wenig zugenommen und könnte ruhig ein paar Pfunde verlieren.Außerdem ist Trockenfutter für Katzen wesentlich schwerer zu verdauen als Nassfutter, denn Katzen sind ja von Natur aus Fleischfresser und deshalb ist Getreide für ihren kurzen Verdauungstrakt schwierig.

Den Vieren scheint es zu schmecken

Nassfutter für Katzen: Dieses Nassfutter scheint wohl das richtige Futter für die vier Leckermäuler zu sein( #01)

In letzter Zeit habe ich fast nur noch Nassfutter aus der Dose gegeben. Der kleine Tiger nimmt es natürlich an, sucht aber trotzdem immer wieder in der Ecke, wo sonst das Trockenfutter gestanden hat. Doch nach einiger Zeit des Herumschleichens verspeist er das Nassfutter mit Genuss.
Nassfutter hat auch einen weiteren Vorteil für die Katzen, sie müssen nicht mehr so viel trinken, da der Flüssigkeitsbedarf weitgehend über das Nassfutter abgedeckt wird.

Freche Kätzchen trinken auch aus dem Hahn

Freche Kätzchen trinken auch aus dem Hahn (#02)

Getrunken hat mein Kater immer sehr wenig und das entspricht auch den generellen Verhaltensweisen der Katzen. Denn von ihrem Erbgut her ist die Katze ein Wüstentier und deshalb ein regelmäßiges Trinken nicht gewohnt. Deshalb ist Nassfutter für den Flüssigkeitshaushalt wesentlich besser. In der freien Natur decken Katzen 70 Prozent ihres Flüssigkeitsbedarfes über den Verzehr der erlegten Beutetiere.
Es gibt auch viele Meinungen, dass die Fütterung mit rohem Fleisch noch besser für unsere Lieblinge wäre. Welche Meinung gibt es dazu?

Wieivel Flüssigkeit braucht meine Katze

Wegen der Wasserversorgung habe ich mich schlau gemacht und einen Trinkbrunnen angeschafft, denn dann sollen Katzen wesentlich eher zum Trinken animiert werden, als mit einer normalen Trinkschale. Scheint auch zu funktionieren, denn ich habe meinen Kater schon öfter an diesem fließenden Gewässer gesehen.

Video: Nassfutter für Katzen

Und trinken bleibt für die Katzen wichtig, denn im Krankheitsfall ist das mit dem Nassfutter so eine Sache. Bei Durchfall kann man es nicht geben und muss zwangsweise auf Trockenfutter umsteigen.
Dann ist es sehr wichtig, dass genügend getrunken wird.
Generell habe ich aber jetzt dem Nassfutter den Vorzug gegeben und auch mit rohem Fleisch fange ich jetzt verstärkt an. Angenommen wird es, manchmal noch etwas zögerlich, vielleicht fehlt ihm der typische Geruch des Dosenfutters.

Denn von Hersteller zu Hersteller zu wechseln ist auch nicht so einfach. Das mag er gar nicht so. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt .Wäre interessant was andere so für Erfahrungen mit dem Füttern ihrer Liebsten gemacht haben.


Bildnachweis:© Fotolia : #01 absolutimages #02  dinachi

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply