Meerwasseraquarium: 10 Tipps rund ums Meerwasseraquarium

Ein Aquarium kennt jeder – entweder aus eigenem Besitz oder doch zumindest vom Warteraum beim Zahnarzt. Doch ein Meerwasseraquarium? So richtig komplett mit Wasser, Korallen, Fischen und allem Zubehör? Dabei werden diese Aquarien immer beliebter und finden neue Anhänger. Damit das Vorhaben „Meerwasser Aquarium“ auch bei Ihnen gelingt, geben wir im Folgenden zehn Tipps, die vor dem Großeinkauf von Zubehör und allem anderen, was das Aquarium komplett macht, bedacht werden sollten.

Tipp 1: Der passende Standort für das Meerwasseraquarium

Für die Standortwahl gibt es nicht viel zu beachten. Stellen Sie das Meerwasser Aquarium lediglich nicht unbedingt neben dem Fernseher oder neben dem Fenster auf, das stört die Fische zu sehr. Ansonsten sind Sie frei in der Wahl des perfekten Aufstellungsplatzes. Bedenken Sie aber, dass Sie das Aquarium vielleicht gern bequem betrachten möchten, und wählen Sie den Platz entsprechend gut einsehbar. Achten Sie auch auf die Größe, die Sie kaufen, denn je mehr Liter das Aquarium fasst, desto größer ist es und desto mehr Platz braucht es.

Tipp 2: Die richtige Größe für das Meerwasseraquarium und seine Fische

Viele Neulinge in der Welt der Meerwasseraquarien sind erst einmal angesichts der Preise für die gesamten Anschaffungen erschrocken. Wählen Sie dennoch ein ausreichend großes Becken, das viel Platz für Wasser, Fische, Korallen und Zubehör lässt. Meist finden die größten Anschaffungen im ersten Jahr statt und schon nach wenigen Monaten ist das Aquarium mit und für Meerwasser zu klein. Dabei sind die Mehrkosten für Technik und Zubehör nur geringfügig höher gegenüber den Ausführungen für kleine Aquarien. Außerdem wichtig zu wissen: Mit zunehmender Größe (Liter) wird die Pflege einfacher, Sie müssen das Becken seltener reinigen.

Tipp 3: Die Wahl von Unterschrank und Co.

Für ein Meerwasser Aquarium brauchen Sie unbedingt die passenden Möbel. Der Unterschrank sollte aber nicht nur zum Becken und der Größe desselben passen, sondern auch zu Ihrer Einrichtung. Ansonsten werden Sie schnell unglücklich mit Ihrer Wahl. Außerdem sollte der Unterschrank groß genug sein, damit hier die Technik sowie Futter und weiteres Zubehör untergebracht werden können. Abschäumer und Pumpen sollen schließlich nicht dauerhaft sichtbar sein. Wichtig für den Unterschrank: Er darf nicht zu empfindlich sein, denn auf Dauer greift das Meerwasser Lacke und Metalle doch an. Gestelle aus Alu sind sinnvoll und können mit neuen Dekoren verkleidet werden, wenn das alte Dekor nicht mehr gefällt. Übrigens: Fasst das Meerwasseraquarium mehr als 1000 Liter, muss der Abschäumer meist neben den Unterschrank gestellt werden, dann sollte eine Verkleidung dafür neben dem Aquarium vorgesehen werden. Bei weniger als 1000 Liter ist die Unterbringung im Schrank meist noch möglich.

Tipp 4: Welches Aquarium wählen?

Ein Aquarium ist logischerweise auf das Fassen von viel Meerwasser (Aqua) ausgelegt – dennoch sind die Qualitätsunterschiede enorm. So sind verschiedene Modelle empfindlich und verziehen sich regelrecht. Wichtig ist daher, dass Sie beim Kauf auf eine saubere Verarbeitung achten und nicht in erster Linie auf den Preis. Denn für einen entstandenen Schaden durch austretendes Wasser kommen Sie selbst auf. Auch wenn Sie einen Schaden durch das Meerwasser Aquarium über die Privathaftpflicht versichern können, zahlen Sie oft dennoch einen Großteil des Schadens selbst. Daher: „Aqua“ gehört fest zu „rium“! Soll heißen, dass das Wasser nur im Aquarium sein darf und nicht austreten kann – Klebenähte ohne Luftblasen sind daher das A und O. Ideal ist die Ergänzung der Klebenähte mit Glasstreifen, durch die sich Bohrwürmer nicht durchfressen können und was ein Auslaufen verhindert.

Tipp 5: Die Beleuchtung für das Meerwasser Aquarium

Auch ein Aquarium für Meerwasser will komplett und gut beleuchtet sein. Je nach Art der Fische und Korallen wird eine unterschiedliche Beleuchtung benötigt, wobei auch die Größe des Aquariums und die Liter „Aqua“ eine Rolle spielen. Es muss nicht generell mit Taglicht gearbeitet werden, eine Taglichtröhre als Ergänzung zu der übrigen Beleuchtung ist meist ausreichend. Bestimmte Korallen brauchen nur eine Beleuchtung über Leuchtstoffröhren. Ideal ist die Beleuchtung mit HQI-Leuchten, wobei dies eine recht teure Variante darstellt – dennoch eine sehr langlebige.

Tipps 6: Abschäumer für das Meerwasseraquarium

Abschäumer für Eiweiß sind unverzichtbar, wenn Sie ein Becken mit Aqua füllen – sofern es sich um Meerwasser handelt. Vorsicht ist beim Einkauf geboten, denn nicht jeder Abschäumer auf dem Markt ist nützlich und hochwertig. Lassen Sie sich hier am besten im Fachhandel beraten, denn je nach Anzahl der Liter Wasser im Aquarium werden verschiedene Größen und Qualitäten benötigt.

Tipp 7: Lebende Steine

Immer wieder ist der Tipp zu hören, dass so viele lebende Steine wie möglich in ein Meerwasseraquarium gehören, damit dieses komplett ist. Das ist keinesfalls so, auch wenn es nicht schadet, das Becken mit diesen Tieren zu füllen. Geht es um die Gestaltung im Becken, so können Sie auf 30 Prozent lebende Steine und ansonsten auf anderes Gestein setzen. Wählen Sie immer nur frisches Gestein und setzen Sie im neuen Meerwasser Aquarium erst nach zwei bis drei Tagen die Steine ein. Neue Steine sind besser als Steine aus anderen Aquarien, auch Karibikgestein ist nicht empfehlenswert. Der Grund: Sie bringen damit zu viele Glasrosen in das Becken.

Tipp 8: Finger aus dem Meerwasseraquarium lassen

Es scheint verlockend zu sein, die Finger in das Meerwasser Aquarium zu halten und zu erkunden, wie Fische und Korallen reagieren. Doch auch dann, wenn mehrere Tausend Liter Aqua (Wasser) im Becken enthalten sind, ist das ein Fehler. Der Grund: Es werden viele Stoffe ins Wasser gespült, die dort nichts zu suchen haben. Reste von Cremes oder Seife können hineingelangen und das Milieu komplett stören. Fische und Korallen sind perfekt auf ihr Meerwasseraquarium eingestellt. Besser ist es, als Technik einen Greifarm zu nutzen, mit dem sich die meisten Arbeiten erledigen lassen. Nur wenige Pflegearbeiten im Aqua müssen mit der Hand erledigt werden und sind nicht mithilfe von Technik durchführbar. Waschen Sie Hände und Arme dann aber gründlich ab.

Tipp 9: Zubehör für das Meerwasseraquarium im Versandhandel kaufen?

Lange schon hält sich das Vorurteil, dass Zubehör, Beleuchtung und Co. nur im Fachhandel vor Ort gekauft werden sollten. Doch warum sollen Sie hier viel mehr bezahlen, als wenn Sie komplett im Versandhandel kaufen? Nicht jeder Shop arbeitet schlecht oder wird durch Personen geführt, die dem Verkauf nur im Nebenerwerb nachgehen. Auch die Fachhändler im Netz sind jederzeit für Sie da, wenn Sie nicht wissen, was Sie kaufen sollen oder wenn Sie Fragen haben. Fische und Korallen sollten allerdings eher gemeinsam mit dem wichtigsten Bestandteil, dem Aqua (Meerwasser), vor Ort gekauft werden. Obwohl es inzwischen auch möglich ist, die komplette Ausstattung online zu kaufen!

Da viele (angehende) Besitzer von Meerwasseraquarien gern online kaufen, gibt es unter anderem die Seite Meerwasseraquarium24.de, auf der nicht nur tolle Angebote zu finden sind, sondern wo auch umfassende Informationen zu Wasser, Technik, Zubehör und Haltung der Tiere gegeben werden.

Tipp 10: Parameter für Aqua (Meerwasser) bestimmen

Das Meerwasseraquarium wird mit Meerwasser gefüllt – soweit logisch. Dennoch bedarf es neben der Beleuchtung einiger Technik, um die Qualität im Meerwasser Aquarium zu bestimmen. Das ist unabhängig von der Anzahl der Liter, die an Meerwasser eingefüllt werden. Kaufen Sie daher die nötige Ausstattung für das Messen der Temperatur im Meerwasser sowie für Messungen des Redoxpotenzials. Korallen und Fische werden es Ihnen danken, wenn Sie diese technische Ausstattung schon zu Beginn kaufen und so die Qualität des Wassers komplett im Auge behalten können.


Bildnachweis: Titelbild ©Shutterstock – Vojce

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Comments are closed.