Freundschaften fürs Leben schließen: Fressnapf macht seit 25 Jahren Mensch und Fellnasen glücklich

Hundebesitzer haben meist eines gemeinsam, die Liebe zu ihrem Tier. Eine tiefe und innige Freundschaft, die durch nichts zu erschüttern ist. Ein Hund liebt seinen Besitzer immer, egal ob die Frisur schief sitzt oder ein paar Kilos zu viel auf den Rippen sind. Wenn es dem Hund gut geht, geht es auch dem Besitzer gut. War der Tag mal wieder anstrengend und hat man sich über etwas geärgert, schnappt man sich seinen Freund und lässt bei einem gemeinsamen Spaziergang die Seele baumeln.

Die Freundschaft zu einem Hund reicht das ganze Leben. Und dabei ist es vollkommen egal, woher der Hund stammt. Ob er als Welpe von einem Züchter kam oder aus dem Tierschutz. Oder ob der eigene Hund aus dem Tierheim stammt und erst mit älterem Semester eingezogen ist. Spätestens mit dem Einzug des Hundes liebt man diesen bedingungslos.

Die Grundausstattung für das neue Familienmitglied

Egal ob der neue Freund noch ganz jung ist oder schon ein wenig älter, die Grundausstattung ist ähnlich. Halsband und vielleicht auch ein Geschirr, sowie ein oder zwei Leinen gehören genauso dazu wie 2 Näpfe für Futter und frisches Wasser. Ein Hundebett oder Hundekissen sorgt dafür, dass der vierbeinige Freund auch einen weichen und kuscheligen Schlafplatz bekommt. Spielt er gern, so ist die Auswahl an unterschiedlichen Spielzeugen grenzenlos. Die meisten Hundebesitzer bereiten sich akribisch auf den Einzug des neuen Hundes vor.

Freundschaften fürs Leben schließen: Fressnapf macht seit 25 Jahren Mensch und Fellnasen glücklich

Bild: Hundefutter, Spielzeug, Halsband und Leine – alles was Hund braucht gibt es bei Fressnapf

Beratung im Fressnapf Markt bei der Wahl des Hundefutters

Schon Wochen vorher werden Listen angefertigt, um auch ja nichts zu vergessen. Die größte Herausforderung stellt dabei meist das Hundefutter dar. Kommt ein Welpe vom Züchter wird dieser in der Regel eine Empfehlung abgeben und für den Anfang auch das bisher verabreichte Futter mitgeben. Ist der Hund aus dem Tierheim oder von einem Tierschutzverein, so bekommt er entweder Trocken- oder Nassfutter. Da die Gelder dort meist knapp sind, können keine teuren Produkte gefüttert werden. Also geht die Suche nach dem besten Futter für das geliebte Tier los. Die Online- verwirrt meist nur noch mehr. Die Meinungen gehen bei so ziemlich jedem Produkt weit auseinander. Also geht man in einen Fachmarkt der all die Dinge bietet, die man benötigt und lässt sich dort beraten. Fressnapf feiert dieses Jahr sein 25. Jubiläum und ist bundesweit mit zahlreichen Märkten flächendeckend vorhanden. Das Personal ist gut ausgebildet und kann die richtige Empfehlung für ein gutes und hochwertiges Hundefutter geben.

Fressnapf feiert das ganze Jahr Jubiläum

Wer in diesem Jahr Anschaffungen für seinen Hund und auch alle anderen Haustiere tätigen möchte, kann von vielen Aktionen und Rabatten profitieren. Denn Fressnapf feiert mit seinen Kunden. Zudem gibt es in ausgewählten Fachmärkten exklusive Kochshows für Mensch und Hund. Warum nicht einmal selber kochen für sein Tier? Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Vor Ort können sowohl Frauchen und Herrchen als auch die geliebten Vierbeiner die gekochten Gerichte probieren und jeder bekommt die Rezeptideen sogar mit nach Hause. So wird der Einkauf zusätzlich zum Erlebnis für die ganze Familie

Für alle, die selbst mal schauen wollen, was Fressnapf zum Jubiläum so vom Stapel lässt: hier geht’s lang.


Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Comments are closed.