Aquaristik HH – die etwas anderen Haustiere

Aquaristik HH – wer gerne ein Haustier haben möchte, aber keine Lust auf tägliches Gassi-Gehen hat, für den können Zierfische genau das Richtige sein. Was es zu beachten gibt, erfährt man hier.

Aquaristik HH – Zierfische als Haustiere

Häufig wollen Kinder ab einem bestimmten Alter unbedingt ein Haustier haben. ganz oben auf der Liste steht dabei neben einem Pony bei Mädchen, ein Hund oder eine Katze. Doch gerade wenn die Eltern berufstätig sind, bleibt meist nicht noch genügend Zeit übrig, sich um einen Hund oder eine Katze ausreichend zu kümmern.

Genau für diesen Fall kann ein Unterwasser-Wunderland mit zauberhaften Zierfischen eine tolle Alternative für Kinder sein. Denn auch mit einem Aquarium lernen bereits Kinder, dass sie Verantwortung für ihre Haustiere übernehmen und sich um sie kümmern müssen. Davon abgesehen sieht ein Aquarium mit bunten Zierfischen im Wohnzimmer auch einfach klasse aus und hat eine sehr beruhigende Wirkung.

Video:Aquarium für Anfänger? Was braucht man alles? | Ziel erreicht (DVE

Aquaristik HH – was gibt es zu beachten?

Beim Thema Aquaristik HH gibt es natürlich einige Dinge, die man beachten sollte, bevor man sich ein Aquarium mit Zierfischen anschafft. Die erste Entscheidung sollte die Art der Fische betreffen. Es gibt Fische, die im Süßwasser leben und solche, die Meerwasser zum überleben brauchen. Gerade für Einsteiger in die Aquaristik sind Zierfische, die im Süßwasser leben, zu empfehlen. In den meisten Fällen ist die Haltung solcher Fische einfacher und auch das Aquarium an sich kommt mit weniger Zubehör aus. Im Fachhandel für Aquaristik HH, gibt es häufig bereits spezielle Pakete zu kaufen, die sich an Besitzer von Aquarien für Zierfische richten. Daneben kann man für Zierfische, die nicht aus dem Meerwasser kommen, noch folgende Dinge anschaffen:

  • Steine, die auf dem Boden des Aquariums liegen und ein möglichst realistisches Abbild der natürlichen Umgebung schaffen können und auch für das Auge ein wahres Unterwasser-Wunderland zaubern.
  • Eine Beleuchtung für den Deckel, die man mit einer Uhr timen kann, damit es tagsüber hell und nachts dunkel ist.
  • Pflanzen; denn diese erfüllen gleich mehrere Funktionen: Viele Zierfische nutzen Pflanzen als Rückzugsort, wenn sie etwas Ruhe von ihren Artgenossen brauchen. Daneben sorgen Pflanzen aber auch für ein angenehmes Klima im Aquarium, da sie die Sauerstoffversorgung regulieren.

Video:10 Fische für Anfänger

Aquaristik HH – welche Arten kommen als Haustiere in Frage?

Wie bereits erwähnt, sollten sich Einsteiger in die Aquaristik HH zunächst an Süßwasserfischen probieren. Aber auch darunter gibt es Unterschiede. Die sogenannten Raubfische legen ein sehr aggressives Verhalten an den Tag und vertragen sich nicht mit anderen Arten, da sie stets darauf aus sind, zu jagen. Friedfische dagegen kommen auch mit anderen Arten problemlos aus und können daher gut mit diesen gemeinsam im Aquarium gehalten werden. Für den Start in die Aquaristik HH empfehlen sich daher in jedem Fall Friedfische. Ganz besonders verträglich sind die Schwarmfische, die auch mit anderen Arten zusammen in einem Schwarm schwimmen. So werden häufig eine oder mehrere der folgenden Arten gewählt:

  • Salmler (darunter Schmuckmantel- und Trauermantelsalmler, aber noch weitere Arten existieren von dieser Gattung)
  • Guppy
  • Neon
  • Keilfleckbarbe
  • Black Molly

Ganz klassisch sind natürlich die Goldfische und unbedingt ein Tipp für Menschen, die sich erst an Aquaristik HH heranwagen.
Gerade wenn die Fische für Kinder als Haustiere angeschafft werden, sollte auch die durchschnittliche Lebenserwartung eine Rolle spielen. Denn gerade Kinder können sehr verstört reagieren, wenn das lieb gewonnene Haustier plötzlich verstirbt. Ein Zierfisch der Art Neon kann im Aquarium bis zu zehn Jahre alt werden und ist daher bestens geeignet, um den Kindern einen ersten Einblick zu vermitteln, was es bedeutet, wenn man ein Haustier hat.

Dabei handelt es sich natürlich nur um die durchschnittlich zu erwartende Lebenserwartung. Unter Umständen kann es sein, dass das Tier bereits beim Kauf erkrankt war und daher schnell im Aquarium stirbt. Wer dem vorbeugen möchte, sollte sich in Hamburg unbedingt im Fachhandel umsehen und die Fische nur aus vertrauenswürdiger Quelle kaufen. Gerade Fische, die im Meerwasser leben, sind aufgrund der Fangbedingungen und des langen Transportweges sehr gestresst und überleben unter Umständen nur kurz im heimischen Aquarium. Besser ist es da, wenn man Zierfische direkt aus einer Zucht vor Ort kauft. Dort kann man sich im günstigsten Fall die Bedingungen mit eigenem Auge ansehen und bei einem schlechten Gefühl, den Zierfisch gar nicht erst kaufen.

Video:Was kostet ein Meerwasseraquarium?

Aquaristik HH – mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Ganz klar: Jedes Haustier kostet Geld. Im Vergleich zu einem Hund oder gar einem Pferd, sind Fische in der Unterhaltung aber relativ günstig. Doch bevor es so weit ist, muss man zunächst einmalig das Aquarium kaufen und ausstatten. Eine Standard-Ausrüstung für das Aquarium, die für den Start in die Aquaristik sicherlich ausreicht, gibt es schon für unter 100€. Auch hier gibt es natürlich Unterschiede in der Ausführung und in der Qualität und man sollte gerade bei der Einrichtung des Aquariums nicht unbedingt sparen sollen. Wer allerdings nur ein kleines Budget zur Verfügung hat, sollte sich zunächst auf die wichtigen Dinge beschränken und alles weitere zu einem späteren Zeitpunkt kaufen. Unser Tipp: In Kleinanzeigen werden häufig Gegenstände, die man für sein Aquarium benötigt, gebraucht angeboten. Diese Dinge sind dann günstiger und können in den meisten Fällen trotzdem mit einer soliden Qualität überzeugen.

Die Handwerker unter den Haustierbesitzern können sich auch gleich das gesamte Aquarium selbst bauen. Viel benötigt man dazu nämlich nicht: Fünf Glasplatten, von denen jeweils drei und zwei die gleiche Größe haben müssen, wasserfestes Silikon und natürlich etwas handwerkliches Geschick. Wer diese Dinge besitzt, kann es auch wagen und sich in Eigenregie an den Bau eines Aquariums machen.
Natürlich müssen auch die Fische selbst angeschafft werden. Hier gibt es erhebliche Unterschiede in Bezug auf die Preisspanne selbst innerhalb der gleichen Art. Manche Händler bitten die Fische zu wahren Schleuderpreisen an, was häufig etwas über die Haltungsbedingungen aussagt. Wer nämlich deutlich unter dem üblichen Marktpreis verkaufen kann, muss an einer anderen Stelle das Geld einsparen. Nicht selten geschieht das zum Leidwesen der Tiere.

Fazit: Wer Zierfische als Haustiere halten möchte, sollte sich an Profis auf dem Gebiet der Aquaristik HH halten, denn nur wer Fische aus verantwortungsbewusster Haltung kauft, wird auch lange Spaß an seinem neuen Hobby haben.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Grigoriy Pil

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.